Online-PR Glossar: Folgende Begriffe sollten Sie für eine erfolgreiche PR-Arbeit im Web 2.0 kennen

Online-PR Glossar
Lernen Sie wichtige Online-PR Begriffe für eine erfolgreiche PR-Arbeit im Internet kennen

Die Online-PR ist weit mehr als nur die digitale Form der klassischen Öffentlichkeitsarbeit. Vielmehr erfordert die Unternehmenskommunikation im Internet ein Zusammenspiel unterschiedlicher Kompetenzbereiche. Nicht mehr allein die Bereitstellung von redaktionellen Texten bestimmt die PR-Arbeit, sondern ebenso das Gespür für die Bedürfnisse der Zielgruppen und der direkte Dialog mit Interessenten und Kunden.  Das Wissen um die Begrifflichkeiten der Online-PR und ihre Bedeutung kann Unternehmen bei der erfolgreichen Realisierung ihrer PR-Strategien im Web maßgeblich unterstützen. Diese Begriffe und Strategien sollten Unternehmen für eine erfolgreiche Online-PR kennen.

Diese 5 Begriffe sollten Sie für Ihre Online-PR kennen:

1. Touchpoints: Marketeers kennen den Begriff der Touchpoints schon länger, doch auch für PR-Profis gewinnt er zunehmend an Bedeutung. Touchpoints (engl. Berührungspunkte) bezeichnen jeden Punkt, an dem ein Interessent oder ein Kunde mit dem Unternehmen und seinen Produkten und Dienstleistungen in Kontakt kommt. Mögliche Touchpoints sind zum Beispiel das Kundencenter, der Laden oder die unternehmenseigene Homepage. Die Online-PR bietet neue Möglichkeiten, durch die Veröffentlichung von Inhalten viele neue Berührungspunkte zu schaffen. Die Veröffentlichung von Fachartikeln und Online Pressemitteilungen auf Presseportalen und Social Media bringen die Inhalte zu den Zielgruppen. PR-Profis haben im Internet selbst die Möglichkeit, auf das Feedback der Interessenten zu reagieren. Die Entwicklung relevanter Inhalte ist dabei ein entscheidender Schritt, um einen ansprechenden Touchpoint für Interessenten und Kunden zu schaffen.

2. Content Marketing: Die Menschen nutzen das Internet vorrangig, um nach Antworten auf ihre Fragen und Lösungen zu ihren Problemen zu suchen. Reine Werbebotschaften verlieren zunehmend an Überzeugungskraft. Im Rahmen des Content Marketings steht die Entwicklung und Bereitstellung relevanter Inhalte im Vordergrund, um das Interesse potentieller Kunden auf entsprechende Angebote und Dienstleistungen zu lenken. Doch nicht die Angebote des Unternehmens stehen im Mittelpunkt der Präsentation, sondern die Information. Besonders relevante Tipps und Ratschläge bieten nützliche Mehrwerte für Interessenten und haben einen positiven Effekt auf die Reputation des Unternehmens im Internet.

3. Online Reputation Management (ORM): Im Internet können Unternehmen durch ihre Aktivitäten starken Einfluss auf ihren Ruf nehmen. Presseportale und Social Media ermöglichen Interessenten, Inhalte zu bewerten und zu kommentieren. Online Reputation Management bedeutet diesbezüglich, Kommentare, Lob und Kritik zu sichten, zu sammeln und zu analysieren. Die Kommentare bieten Unternehmen ein optimales Feedback, um den Erfolg ihrer Online-PR Strategien im Internet zu evaluieren. Doch Unternehmen haben auch die Möglichkeit, präventiv aktiv zu werden. So bieten zum Beispiel soziale Netzwerke wie Google +, Xing und LinkedIn sogenannte Gruppen, in denen Gleichgesinnte über bestimmte Themen und Fragestellungen diskutieren. Unternehmen können die Gruppenmitglieder mit nützlichen Ratschlägen unterstützen und sich so als kompetenter Ansprechpartner präsentieren.

4. Leadgenerierung: Die Leadgenerierung ist ein weiterer Begriff der seinen Ursprung im Marketing hat. Frei übersetzt bedeutet der Begriff, Interessenten zu gewinnen, die in Kunden gewandelt werden können. Bei der Online-PR ist unter anderem die Schaffung von Touchpoints durch Veröffentlichungen eine probate Methode, um neue Interessenten und sogar Kunden für das Unternehmen zu gewinnen. Fachbeiträge und Online Pressemitteilungen sind geeignete Instrumente, um potentielle Kunden mit aktuellen und relevanten Inhalten zu adressieren. Über Hyperlinks lassen sich direkte Verbindungen zwischen der Online Pressemitteilung und der unternehmenseigenen Homepage oder dem Corporate Blog herstellen. Interessenten gelangen so auf weiterführende Informationen oder direkt zum Point of Sale. Die Online Pressemitteilung ist somit ein geeignetes Instrument der Online-PR, um die Leadgenerierung und nachfolgende Kundengewinnung effektiv zu unterstützen.

5. SEO-PR: Search Engine Optimization (SEO = Suchmaschinenoptimierung) ist im Internet ein wichtiges Thema in der Online-PR, da sie maßgeblich zur Sichtbarkeit und Auffindbarkeit der Inhalte im Internet beiträgt. Das Wissen um Keywords (Schlagwörter), Keyword-Dichte und Link-Building ist eine wichtige Grundlage für PR-Profis, um ihre PR-Texte erfolgreich auf den oberen Plätzen der Ergebnislisten von Google und Co. zu platzieren. Die Veröffentlichung von relevanten Inhalten auf Presseportalen und Social Media Diensten wirkt sich positiv auf das Suchmaschinen-Ranking aus. Zudem können Unternehmen die Reichweite ihrer Online-PR Inhalte durch die parallele Veröffentlichung auf vielen verschiedenen Presseportalen und Social Media Diensten signifikant steigern.

 

Bildrechte liegen bei: © viperagp – Fotolia.com

 

Erfolgreiche Online-PR und Social Media StrategienDas Whitepaper „Erfolgreiche Online-PR und Social Media Strategien“ gibt Ihnen weitere nützliche Tipps, wie Sie spannende Themen für Ihre Zielgruppen finden und mit ihren Inhalten auf die Top-Positionen von Google und Co. gelangen.

Das kostenlose Whitepaper jetzt hier abrufen:

Jetzt anfordern Button



Bitte bewerten Sie diesen Beitrag
[Gesamt: 0 Durchschnitt: 0]
Online-PR- und Social Media Manager at ADENION GmbH
Nach seinem erfolgreich abgeschlossenen Studium zum Online-Redakteur an der Fachhochschule Köln begann Michael Schirrmacher ein 18-monatiges Volontariat im Bereich Online-PR und Social Media bei der ADENION GmbH. Seit über drei Jahren verantwortet er nun die Unternehmenskommunikation als leitender PR- und Social Media Manager.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst und behandeln Ihre Daten vertraulich.

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und willige ein. (Sie können die Zustimmung jederzeit widerrufen.)

Folgen Sie uns

Sprechen Sie uns an

Telefon: +49 2181 160 22 55, E-Mail: kundenservice