titelbild-blogbeitrag-thementage

Über 600 Thementage und Anlässe für Ihre PR 2020

Thementage bieten für die PR-Kommunikation nützliche Aufhänger für kreative PR-Stories und Social Media Kampagnen. Sie können als Inhalte für Pressemitteilungen, Blogbeiträge oder Social Media dienen und machen auf Inhalte aufmerksam, die oft sogar viral gehen. 

Übrigens ist am 3. Mai der Tag der Pressefreiheit, der mit dem Zitat “Mit Schlagzeilen erobert man Leser, mit Informationen behält man sie” von Alfred Harmsworth gebührend eingeleitet werden kann.

Viele solcher Thementage gewannen in den letzten Jahren immer mehr an Bedeutung und sind heute nicht mehr wegzudenken. Der Weltfrauentag, der seit 1921 jährlich am 8. März gefeiert wird, wurde im Jahr 2019 in Berlin sogar als offizieller Feiertag eingeführt. Viele Unternehmen nutzen solche Thementage, wie den Weltfrauentag auch für Ihre PR-Aktionen.

weltfrauentag-pressemitteilung
Pressemitteilung zum Weltfrauentag

Auch in den Medien hat dieser Thementag an Wichtigkeit gewonnen. Die Süddeutsche Zeitung griff das Thema auf und berichtete über Aktionen von Mattel, Douglas, Procter & Gamble und Rossmann.

Mittlerweile gibt es mehrere hunderte solcher Thementage und jeden Tag kann ein neues Ereignis gefeiert werden, das auch als Aufhänger für Pressemitteilungen und Posts benutzt werden kann.

Besonders zu runden Jubiläen rücken Thementage noch sehr viel mehr in das Licht der Öffentlichkeit.  So wurde beispielsweise in 2019 am 21. Juli das Jubiläum von einem halben Jahrhundert Mondlandung gefeiert. Auch in diesem Jahr gibt es wieder viele runde Thementage wie der 250. Geburtstag des deutschen Komponisten Ludwig van Beethoven am 17. Dezember.

Die untenstehende Grafik der Google-Trends verdeutlicht, wie weitreichend die Suchanfragen zu “Thementagen” in Deutschland sind. In den blau eingefärbten Bundesländern wurde aktiv nach dem Begriff gesucht. Je dunkler die Farbe ist, desto größer ist das Interesse dargestellt.

thementag-interesse-deutschland
Interesse an Thementagen auf Google Trends

Viele Anlässe sind meist humorvoll und nicht ganz ernst gemeint, aber hinter einigen Tagen verbirgt sich auch ein ernster Hintergrund. So zum Beispiel der “Zieh etwas Rotes an Tag”, der jährlich am 1. Freitag im Februar gefeiert wird. Er macht auf die Herzgesundheit von Frauen aufmerksam und soll dazu aufrufen, wichtige Vorsorgetermine wahrzunehmen. 

Auf Instagram gibt es dazu tausende Beispiele unter dem Hashtag #wearredday:

Postbeispiele zum "Tag der Komplimente" auf Instagram
Postbeispiele zum „zieh-etwas-Rotes-an-Tag“ auf Instagram

Es finden sich aber auch Blogbeiträge und Pressemitteilungen dazu, weil es ein wichtiges Thema ist, über das berichtet werden kann. Nutzen Sie diesen Tag zum Beispiel, um auf gesunde Lebensmittel aufmerksam zu machen, die die Herzgesundheit unterstützen oder zeigen Sie Ihre neue Modekollektion im trendig angesagten Rot.

Das untenstehende Beispiel zeigt, wie Sie mit diesem Thementag auch einen erfolgreichen Blogbeitrag oder eine aufmerksamstarke Pressemitteilung in den Onlinemedien veröffentlichen.

thementag zieh etwas rotes an blogbeitrag
Blogbeitrag zum „zieh-etwas-Rotes-an-Tag“

Durch die große Anzahl der Themen- und Aktionstage gibt es für jede Branche und jedes Unternehmen ein passendes Thema. Denn auch wenn der “Jogginghosentag” am 21. Januar noch so banal erscheint, können doch besonders Sportmarken ihren Nutzen daraus ziehen und das Ereignis zum Beispiel in den sozialen Netzwerken thematisieren. 

Aber auch ganz andere Branchen können diesen Tag aufgreifen und vom Hype profitieren. Fragen Sie in den Social Media zum Beispiel ihre Kunden und Leads, was sie vom Jogginghosenverbot der Schule in Hildesheim halten, machen Sie den Tag zum Firmenereignis oder legen Sie die Jogginghose als Dresscode fest und posten das Ergebnis auf Ihren sozialen Netzwerken. Sie können auch Wettbewerbe oder Wetten starten wie “Wer hat die schönste Jogginghose?” oder “Wer kommt auch am nächsten Tag noch in Jogginghose zur Arbeit?”

Auch der “Tag der Komplimente”, der am 24. Januar zelebriert wird, eignet sich doch super, um auch mal ein paar Komplimente an Ihre Kunden zu verteilen. Das ist nicht nur nett, sondern trägt auch zur Kundenbindung bei und zaubert den Lesern sicherlich ein kleines Lächeln ins Gesicht. Bedanken Sie sich zum Beispiel bei Ihrer tollen Social-Media-Community für die ganzen positiven Rückmeldungen, die Sie erhalten haben. Natürlich können Sie auch eine Pressemitteilung oder einen Blogbeitrag veröffentlichen, der dazu anregt, öfter mal ein Kompliment auszusprechen. Denn wer freut sich nicht über so eine tolle Geste? Gerade in einer so schnelllebigen Gesellschaft, wo kaum noch Zeit für Nettigkeiten bleibt, ist es doch schön, ein Kompliment auszusprechen.

In den folgenden Postbeispielen sehen Sie, wie positiv dieses Thema auf die User wirkt:

thementag-tag-der-komplimente-instagram
Postbeispiele zum „Tag der Komplimente“ auf Instagram

Darum lohnen sich Thementage für PR-Kampagnen

Die unglaublich vielen Themen- und Aktionstage sorgen täglich für kreativen und einzigartigen Content,  weshalb sie sich sehr gut als Aufhänger für Pressemitteilungen, Blogbeiträge oder Social Media Posts anbieten. 

Da Sie zu jedem Bereich einen Aktionstag finden werden, eignen sich diese Daten für alle Branchen. Am 19. Januar wird der Tag des Popcorns zelebriert, der für die Lebensmittelindustrie wohl genauso interessant ist wie für das Gastronomiegewerbe, die Kinobetreiber und Filmemacher. Restaurants könnten zu diesem Ereignis beispielsweise ein Dessert vorstellen, das extra für diesen Tag kreiert wurde und eine Besonderheit auf der Speisekarte darstellt.

Aber auch wenn Sie glauben, dass Sie als Softwareunternehmen nicht viel mit dem Tag des Popcorns anfangen können, seien Sie doch kreativ und nutzen den Tag einfach etwas anders. Wie wäre es etwa mit Popcorn als Nachtisch in der Firmenkantine oder einem Software-Update, das nach einem speziellen Tag benannt wird. Android benennt seine Updates zum Beispiel immer nach süßen Leckereien wie zum Beispiel Donut, KitKat oder Jellybean. Erfinden Sie Neologismen, entfremden das Wort und nutzen es auf Ihre ganz persönliche Art und Weise. Achten Sie aber darauf, dass andere Menschen den Sinn immer noch wiedererkennen, damit Ihre Werbung den Zweck nicht verfehlt, wie etwa “I popcorn U”. Der Satz “I love U” ist in dieser Form so bekannt, dass man Elemente einfach austauschen kann und der Betrachter trotzdem weiß, was gemeint ist. 

Als Bild für eine Pressemitteilung, einen Blogbeitrag oder Post für die sozialen Netzwerke könnte das Ganze dann etwa so aussehen:

thementag-pr-kalender
Postbeispiel zum Popcorntag

Warum Sie das tun sollten und was Ihnen das bringt? Ganz einfach, Sie erhalten Aufmerksamkeit. Journalisten bekommen täglich hunderte Anfragen und viele davon behandeln das gleiche Thema. Irgendwann gehen die Nachrichten dann unter und werden letztendlich gar nicht mehr beachtet. Bieten Sie diesen Menschen also Inhalte, die sie neugierig machen, die neu sind und außergewöhnlich. Damit sorgen Sie gleichzeitig für kreativen Content, von dem auch Ihre Leser profitieren und Ihnen zu mehr Traffic verhelfen. 

Ein weiteres Beispiel ist der Weltwassertag, der jährlich am 22. März gefeiert wird. Dieser Tag wurde von den vereinten Nationen ins Leben gerufen und soll auf die Wichtigkeit dieser Ressource aufmerksam machen.

In den vergangenen Jahren wurden bereits viele Aktionen ins Lebens gerufen, die sich etwa mit der Erbauung eines großen Wassernetzes in der Wüste Jordaniens beschäftigt haben. Es gibt auch viele weitere Projekte, die auf den Notstand von fehlendem sauberem Trinkwasser in solchen Regionen aufmerksam machen. Meist werden diese Projekte durch Spenden von Privatpersonen und großen Konzernen unterstützt.

An dieser Stelle wird es für Ihre PR interessant:

Übernehmen Sie als Firma beispielsweise eine Patenschaft und unterstützen bedürftige Menschen, mit einer Ressource, die für Sie vielleicht selbstverständlich erscheint. Starten Sie ein Projekt oder besuchen Regionen, die Hilfe benötigen, um auf deren Notstand hinzuweisen oder rufen Sie sogar eine eigene Spendenaktion ins Leben.

Holen Sie sich weitere Unterstützung von außen und beziehen Sie Ihre Firmenpartner, Interessenten und Kunden mit ein, um die Reichweite Ihrer Aktion zu vergrößern.

Viele dieser Thementage gehen jährlich viral, sodass Unternehmen mit ihrer PR auf diesen Hype aufspringen und davon profitieren können.

So nutzen Sie Thementage optimal

Aktionstage und Events funktionieren super als Aufhänger für interessante PR-Themen. Regelmäßige Thementage wie die Umweltschutzaktion “Earth hour”, die vom WWF ins Leben gerufen wurde und jedes Jahr im März stattfindet, stehen ganz oben auf der Liste der wichtigen jährlichen Termine. Für eine Stunde schalten hunderte von Städten, Unternehmen und Geschäften sowie Privatleute das Licht aus.

thementag-earthhour
Beispielpost zur Earthhour

Für den Thementag “Earth Hour” können sich Städte und Gemeinden beim WWF anmelden und Gebäude und Sehenswürdigkeiten benennen, die an der Aktion teilnehmen. Aber auch für Unternehmen stellt der WWF “Mitmachhilfen” in Form von Social-Media-Grafiken, Webbannern, Logos und Leitfäden zur Verfügung. So dokumentieren Sie als Unternehmen Umweltbewusstsein und Ihr Interesse für den Klimaschutz. Und dies funktioniert für alle Arten von Unternehmen, beispielsweise für große Konzerne, Hotels oder Lebensmittelläden. Dieses Thema können Sie hervorragend für Ihre PR nutzen:

  • Beziehen Sie Ihre Mitarbeiter ein.
  • Empfehlen Sie die Teilnahme an der Earth Hour Ihren Kunden, Lieferanten und Kooperationspartnern.
  • Berichten Sie in den Social Media, Ihrem Blog oder als Pressemitteilung darüber.
  • Unterstützen Sie die Aktion zusätzlich mit einer Spende an den WWF. Wie Sie soziales Engagement für Ihre Online-PR nutzen, erfahren Sie in unserem Fachbeitrag Corporate Social Responsibility.

Natürlich werden solche Themen auch in den Medien aufgegriffen, so dass Sie Ihre coole Idee für die “Earth Hour” für Ihre Pressearbeit nutzen können. 

Auch Feiertage und Brauchtümer eignen sich als Anlässe für Ihre PR

Über solche Thementage hinaus hat das Jahr noch mehr zu bieten. Jede Jahreszeit und jeder Monat liefert ausreichende Möglichkeiten, die PR mit saisonalen Aufhängern abwechslungsreich zu gestalten.
Auch wiederkehrende Feiertage und Brauchtümer, wie Ostern, Weihnachten, Muttertag oder Halloween bieten gute Anknüpfungspunkte für die PR. 

Hierbei kann auch das Agenda Surfing eine wichtige Rolle spielen, indem Sie bereits existierende Themen verwenden, um die Aufmerksamkeit auf Ihren eigenen Content zu lenken. Diese Methode spart zusätzlich wertvolle Zeit. 

Verwenden Sie wiederkehrende Ereignisse, die sich auch im Voraus planen lassen (Agenda Surfing) und nutzen Sie auch aktuelle virale Themen und Hypes (News Jacking) für Ihren Content. Ein wichtiger Punkt dabei ist, dass Sie sich stets informieren, worüber gerade in der Welt gesprochen wird. Haben Sie zum Beispiel die Nachrichten stets im Blick oder sehen Sie sich die Google Trends und Trending Topics und Hashtags der verschiedenen Social Networks an, um immer auf dem Laufenden zu bleiben und neue Ideen zu generieren.

Mit Hashtags in den Social Media werden Sie noch besser wahrgenommen

Blackfridaypost auf Twitter

Von Thementagen zu profitieren, lohnt sich besonders bei bekannten Aktionen wie Halloween oder dem Blackfriday. Hier suchen User meist aktiv nach Inhalten, um Angebote oder Tipps zu finden. Das geschieht in den sozialen Netzwerken zum Beispiel über Hashtags zu diesen Tagen. Unter dem Hashtag #BlackFriday finden Sie auf Twitter etwa spezifische Angebote und Aktionen zu diesem Shoppingevent.

Wenn Sie diese Hashtags dann nutzen, haben Sie gute Chancen, von anderen wahrgenommen zu werden und machen auf diese Weise neue Zielgruppen auch sich aufmerksam. 

Einige Hashtags eignen sich für bestimmte Bereiche manchmal besser als andere. Den Hashtag #Blackfriday können Sie besonders dann verwenden, wenn Sie ebenfalls eine Aktion zu diesem Tag geplant haben und diese bekannt machen möchten. Geht es in Ihrem Post aber um ein ganz anderes Thema, macht es nicht unbedingt Sinn den Hashtag zu verwenden. Achten Sie bei der Auswahl der Hashtags also darauf, dass sie zu Ihrem Content passen.

Viele Unternehmen kreieren aber auch eigene Begriffe und Hashtags wie etwa die #BlackWeek, den #RedFriday oder wie im folgenden Beispiel den #BlackFridaySale, denn der gut funktionierende Begriff “Black Friday” ist rechtlich geschützt. 

In dem untenstehenden Beispiel zeigt das Tool Searchpool, welches sich bestens für die Medienbeobachtung eignet, welche Hashtags neben dem Blackfriday noch genutzt wurden.

blackfriday-searchpool-beispiel
Beispiel zum Blackfriday auf Searchpool

Weitere Hashtagtrend-Beispiele: 

Die folgenden Hashtags werden in den Social Media mehrere Millionen Mal verwendet und spiegeln damit die Wichtigkeit dieser Themen wieder. 

Weihnachten mit den Hashtags #weihnachtsdeko, #christmas oder #christmastime ist natürlich jedes Jahr aufs Neue ein Highlight-Thema. Aber auch Inhalte mit den Hashtags #savetheplanet #thereisnoplanetb und #plasticfree machen auf die momentane Umweltsituation aufmerksam und gehen oft viral.

Verwenden Sie Emojis und GIF´s 😍

Sie finden im Internet zu fast allen Thementagen passende Emojis und GIF´s. Die kleinen witzigen Bildchen und Kurzvideos sind sehr beliebt und schon fast gar nicht mehr wegzudenken. Ob in der Werbung, in Blogbeiträgen im Marketing oder in den Social Media, man findet sie überall. Das Tolle an Emojis und GIF´s ist, dass sie zusätzlich für Aufmerksamkeit sorgen und die Inhalte durch Humor und Emotionen unterstützen, was wiederum für eine größere Sichtbarkeit sorgt.

Der Autokonzern Chevrolet hat vor einiger Zeit sogar eine gesamte Pressemitteilung in Emoji-Sprache veröffentlicht und damit für viel Furore gesorgt. Denn diese Nachricht erreichte auch viele andere Menschen, die sich gleich darauf an eine Übersetzung wagten und diese dann ebenfalls in den Medien teilten.

Können Sie das Rätsel lösen?:

chevrolet-emoji-pressemitteilung-thementage
Chevrolet Emoij Pressemitteilung

Können Sie die Pressemitteilung entziffern?
Tipp: Die Auflösung finden Sie am Ende dieses Blogbeitrags.

Die Planung Ihres Contents unter Berücksichtigung der Thementage

Damit Sie die Thementage perfekt nutzen können, ist eine gute Planung die Grundvoraussetzung für Ihren Erfolg.

1. Recherche

Beginnen Sie am besten mit der Recherche und schauen sich an, welche Tage für Sie interessant sind. Ein PR-Kalender unterstützt und begleitet Sie das ganze Jahr über bei der Contentplanung und erleichtert Ihnen die Themenfindung.

pr-kalender-embadded-link

Dieser PR-Kalender beinhaltet die wichtigsten Termine, Tage und Events des Jahres für Ihre digitale PR und Social Media.

2. Selektion

Im nächsten Schritt suchen Sie sich einfach die Thementage aus, die zu Ihnen und Ihrem Unternehmen passen. Vergessen Sie dabei nicht, auch mal um die Ecke zu denken und kreativ zu werden. Nutzen Sie diese Gelegenheit auch, um Ihre eigenen Aktionen und Firmentermine in Ihre Planung mit aufzunehmen. 

3. Termin und Redaktionsplanung

Wenn Sie diese Punkte erledigt haben, ist die Erstellung eines Redaktionsplans immer von Vorteil. Denn so haben Sie Ihre Planung stets im Blick und geraten nicht in Zeitnot, weil vielleicht gerade heute ein interessanter Thementag ist, den Sie gerne nutzen würden. Tragen Sie die für Sie wichtigen Termine in den Redaktionsplan ein. Es gibt grundlegende Punkte, die in jedem Redaktionsplan enthalten sein sollten:

Der Veröffentlichungstermin 

Zu wissen, wann etwas geteilt und veröffentlicht werden soll, erleichtert nicht nur Ihre Arbeit enorm, sondern entlastet auch Ihr Zeitmanagement und lässt Ihnen mehr Raum für andere Projekte.

Termine für einzelne Arbeitsschritte

Haben Sie wichtige Termine zu Ihren Beiträgen im Blick. Notieren sie zum Beispiel, welches Text- und Bildmaterial Sie wann benötigen und wann die Erstellung erfolgen soll. Geht es um ein spezielles Produkt, müssen hier auch Liefertermine und Bestände geprüft werden.

Der Bearbeitungsstatus

Der Bearbeitungsstatus Ihrer Inhalte ist ein weiterer wichtiger Punkt, damit Sie immer sehen, was Sie bereits erledigt haben und welche Aufgaben noch getan werden müssen.

Distribution Ihrer PR-Inhalte

Zuletzt erfolgt das Verbreiten Ihrer Inhalte. Neben Ihrer Website und Ihrem Blog ist es wichtig, Ihre kreativen Themen auch über den eigenen Tellerrand hinaus zu transportieren, um neue Zielgruppen zu erreichen. Hier bieten sich Ihre Social-Media-Kanäle an. Die Kommunikation von Thementagen können Sie auf einer Vielzahl von Social Media veröffentlichen. Hierzu eignen sich, neben Facebook und Twitter, sowohl die Business-Netzwerke XING und LinkedIn, also auch die Bildernetzwerke Pinterest und Instagram. Nutzen Sie neben Text- und Bildformaten auch multimedialen Content wie Videos oder Podcast.

Besonders erfolgreich für die Distribution Ihrer Thementage ist die Veröffentlichung auf Online-Medien. Hierzu bietet sich das Format einer Online-Pressemitteilung bestens an, das Sie auf Presseportalen, Fach-und Themenportalen, Blogs, Content-Netzwerken sowie weiteren Online-Medien verbreiten können. Tools wie PR-Gateway unterstützen Sie bei der PR-Distribution. Ihr Vorteil: Sie erreichen mit Ihren Themen Sichtbarkeit in der Google-Suche, bei den Google-News, in der Google-Bildersuche und in Google My Business.

So planen Sie ihren Content mit dem PR-Kalender

thementag-pr-kalender-ical
Auszug der iCal Datei des PR-Kalenders

Der PR-Kalender spart Ihnen viel Zeit und Mühe, weil er Ihnen die Suche nach kreativen Themenideen abnimmt und jeden Tag neue Vorschläge liefert, die sich bestens als Aufhänger für Ihre PR eignen. Mit diesem Kalender haben Sie über 600 Thementage und Anlässe wie Feiertage und Events aus den Bereichen Marketing, PR, Kommunikation und Social Media immer auf einen Blick und direkt griffbereit.

Den PR-Kalender erhalten Sie gleich als dreifaches Powerpaket.  

  1. Auf der PR-Gateway Webseite steht Ihnen der PR-Kalender als übersichtliche Online-Version zur Verfügung. Dort finden Sie einen Auszug der Thementage und Events.
    Von dort aus gelangen sie zum ICalender und zum Jahresplaner:
  2. Mit dem iCal-Download haben Sie alle wichtigen Termine immer griffbereit und sie passen sogar in Ihre Hosentasche. Der Download ist für viele webbasierte Kalender, beispielsweise Google Kalender/Android Kalender, Microsoft Outlook, Blackberry Kalender Apps und macOS/iOS-Kalender Applikationen verfügbar.
  1. Mit dem umfangreichen Jahresplaner haben Sie alle über 600 Anlässe, also 570 Thementage, 27 Feiertage und 57 Events für das Jahr 2020 auf einen Blick. Freuen Sie sich auf praktische Anwendungsbeispiele, PR-, Content- und Tool-Tipps und coole PR-Sprüche. Außerdem bekommen Sie 1.342 Hashtags und 654 Emojis direkt mit dazu.

>> Zum PR-Kalender

Fazit

Thementage und Aktionstage eignen sich bestens als Aufhänger für Ihre PR, Blogbeiträge und Social Media Posts. Mit Thementagen können Sie kreative Inhalte erstellen, die zu Ihnen und Ihrer Zielgruppe passen. Mit der Distribution in Social Media und in Online-Medien erreichen Sie Kunden, Interessenten und Journalisten. Ein PR- und Redaktions-Kalender unterstützt bei der Detailplanung sorgt dafür, dass Ihnen nie mehr innovative Contentideen ausgehen. 


Auflösung der Chevrolet Emoji-Pressemitteilung:

„Detroit — In two days at the Fillmore Theatre at 7 p.m., a new Cruze will be born and you are going to love it.

The all-new 2016 Cruze blends innovative technology, striking design and impressive efficiencyinto one sporty ride. It’s the best new thing since sliced bread for stylish and socially connected people. A Chevrolet spokesperson said: “We had the idea that the new Cruze could change the world.”

Bitte bewerten Sie diesen Beitrag
[Gesamt: 3 Durchschnitt: 5]
Samira Naumann
Samira Naumann hat ihr Studium der Germanistik und der digitalen Medienkommunikation an der RWTH Aachen absolviert und ist nun als Social Media und Kommunikationsmanagerin bei der ADENION GmbH tätig

Folgen Sie uns

Sprechen Sie uns an

Telefon: +49 2181 7569-277, E-Mail: kundenservice