Eine Punkt-für-Punkt-Analyse, Was macht eine gute Pressemitteilung aus

Was macht eine gute Pressemitteilung aus?

Was macht eigentlich eine gute Pressemitteilung aus? Genau diese Frage stellen wir Jahr für Jahr den Mitgliedern unserer Expertenjury beim Wettbewerb: Die Beste Pressemitteilung. Auch wenn es die eine, perfekte Pressemeldung nicht gibt, lässt sich eine herausragende PM an einer ganzen Reihe von Kriterien festmachen.

Claudius Kroker aus dem Bonner Büro für Pressearbeit und Redenschreiben hat dieses Jahr den Wettbewerb #BestePM2016 gewonnen. Anhand seiner Veröffentlichung  “Studie: In Frankfurt fehlen bald 90.000 Wohnungen” möchten wir Ihnen zeigen, was eine gute Presseinformation eigentlich ausmacht – und warum gerade diese Einsendung gewonnen hat.

Claudius Kroker, Text & Medien
Claudius Kroker, Text & Medien. Textquelle: http://www.inar.de/bonner-journalist-schreibt-beste-pressemitteilung-des-jahres/

#BestePM2016: Die Gewinner-Pressemitteilung

Gewinner Pressemitteilung 2016: Analyse
Gewinner Pressemitteilung 2016: Analyse

#BestePM2016 – Analyse

Wir möchten Ihnen einen möglichst ausführlichen Überblick der verschiedenen Kriterien einer guten Pressemitteilung geben. Daher werden wir die Gewinner-Pressemitteilung von Herrn Claudius Kroker Schritt für Schritt analysieren. Von der Headline, über die allgemeine Struktur bis hin zu SEO und Verbesserungspotential.

Die Headline

Analyse der Gewinner-PM: Die Headline
Analyse der Gewinner-PM: Die Headline

Die gewählte Überschrift schlägt gleich drei Fliegen mit einer Klappe. Viele Personen sind selbst von der Wohnungsnot in deutschen Städten und damit steigenden Mieten betroffen. Die Headline bietet also einen aktuellen Aufhänger und bringt gleichzeitig das Thema der Pressemitteilung direkt auf den Punkt. Der Verweis auf eine Studie schafft außerdem zusätzliche Relevanz und bettet das Thema in einen seriösen Rahmen ein. Zu guter Letzt, ist die Länge der Überschrift auch unter SEO-Gesichtspunkten gut gewählt und bleibt mit 49 Zeichen sogar unter dem empfohlenen Optimum von 53-57 Zeichen.

Titelbild und Bildunterschrift

Beste Pressemitteilung 2016 Analyse: Titelbild
Analyse der Gewinner-PM: Titelbild. Bildunterschrift: Wohnungsmarkt Frankfurt am Main Teilmarktstudie 2016

Die Einbindung eigener Bilder ist ein wesentlicher Vorteil von Online-Pressemitteilungen und erlaubt einen größeren Spielraum als in der klassischen PR. Das Titelbild ist sowohl Eyecatcher als auch von der Bildsprache passend gewählt und leitet gut in das Thema ein. In der Bildunterschrift fehlt jedoch ein klar definiertes Keyword. Hier ist noch Verbesserungspotenzial.

Leadtext und Einleitung

Analyse der Gewinner-PM: Leadtext und Einleitung
Analyse der Gewinner-PM: Leadtext und Einleitung

Leadtext sowie Einleitung bringen das Thema exakt auf den Punkt und bieten alle nötigen Informationen. So bekommt der Leser gleich zu Beginn die wichtigsten Eckdaten und somit eine gute Übersicht der konkreten Problemstellung. Die direkte Angabe der Quelle schafft außerdem die nötige Transparenz und Glaubhaftigkeit. Die Relevanz der aufgeführten Informationen macht zudem neugierig auf die weitere Meldung. Allerdings fehlen Orts- und Datumsmarke zu Beginn des Abschnitts. Dadurch kann der Leser den Verweis “heute” nicht klar einordnen.

Die Textstruktur

Analyse der Gewinner-PM: Textstruktur
Analyse der Gewinner-PM: Textstruktur

In der Kürze liegt die Würze. Pressemitteilungen sollen den Leser kompakt über die relevanten Informationen aufklären. Im Idealfall bieten Pressemeldungen eine konkrete Problemlösung, nützliche Tipps, spannende Interviews oder eben ein konkretes Fallbeispiel an. Die optimale Länge einer Pressemeldung sollte 5 000 Zeichen nicht überschreiten (Ausnahmen bestätigen die Regel).

Herr Kroker schafft es in gerade einmal 340 Wörtern, bzw. knapp 2 500 Zeichen, in das komplexe Thema des Frankfurter Immobilienmarkts einzuleiten. Er driftet dabei weder in unnötige Details noch in einen werblichen Sprachgebrauch ab. Herr Kroker bedient sich lediglich sachlicher und relevanter Fakten und hilft so bei der Einordnung des Themas.

Die einzelnen Sinnabschnitte sind logisch gewählt und sorgen für ein aufgeräumtes Gesamtbild. Sie erleichtern dem Leser die Erfassung des Inhalts und steigern die Lesbarkeit. Zwischenüberschriften würden die Gliederung zusätzlich verdeutlichen und die Erfassung des Textes weiterhin vereinfachen.

Keywords

Analyse der Gewinner-PM: Keywordanalyse
Analyse der Gewinner-PM: Keywordanalyse

Im gesamten Text lässt sich kein klar definiertes Keyword ausmachen. Auch die Auswertung mit unserem hauseigenen Textanalyse-Tool hat kein entsprechendes Ergebnis geliefert. Gerade im Online-PR-Bereich ein absolutes Muss. Doch Content und Relevanz sind und bleiben das KO-Kriterium einer jeden Pressemitteilung. Beides liefert die Pressemeldung von Herrn Kroker auf höchstem Niveau und erreichte dadurch eine Vielzahl an Platzierungen. Die potenziellen Nachteile der fehlenden Keyword-Optimierung werden durch die breite Veröffentlichung mehr als kompensiert.

Links

Analyse der Gewinner-PM: Links
Analyse der Gewinner-PM: Links

Oftmals werden Links am Ende einer Pressemitteilung in Verbindung mit einem direkten Call to Action platziert. Der Leser soll so auf die Seite oder den Shop des jeweiligen Unternehmens geführt werden. Herr Kroker positioniert seinen Kunden hier jedoch als Experten und seriösen Kenner des Marktes. Die Einbindung des Links zu Beginn des Textes soll genau das unterstreichen und dem Leser die Möglichkeit bieten, sich selbst von der Expertise des Unternehmens zu überzeugen.

Allerdings können gerade bei einer Online-PM ein oder zwei weitere Deeplinks zur Vertiefung des Themas eingebunden werden. Mehr als drei Links sind jedoch nicht zu empfehlen. Von vielen Presseportalen, Websites aber auch den Suchmaschinen selbst werden zu viele Verknüpfungen schnell als Link-Spamming gesehen und entsprechend abgestraft.

Nice to Haves

Wie bereits erwähnt, hätten weitere Zwischenüberschriften die Lesbarkeit und Gliederung des Textes zusätzlich gesteigert. Auch die Keyword-Optimierung bzw. SEO weißt Verbesserungspotenzial auf. Eine anschauliche Grafik und eine Bewertung durch einen Experten hätten dem Text noch mehr Tiefe und Authentizität verliehen und die Glaubwürdigkeit noch weiter gesteigert.

Das ist allerdings “Meckern” auf hohem Niveau. Die Pressemitteilung aus dem Bonner Büro für Pressearbeit und Redenschreiben ist eine herausragende Pressemeldung und verdienter Sieger im Wettbewerb #BestePm2016. Oder, wie es Jurymitglied Jan Eppers in seiner Nominierung formuliert: “Schnörkellos, informativ und knackig kommt dieses Musterbeispiel einer PM daher.”

Beste Pressemitteilung 2016: Bewertung der Expertenjury
Beste Pressemitteilung 2016: Bewertung der Expertenjury

 

#BestePM2016 – Erfolgsmessung

Erfolgsmessung beste PM 2016: Googletreffer
Erfolgsmessung Beste PM 2016: Googletreffer

Eine herausragende Pressemitteilung mit ebenso herausragendem Inhalt ist das Eine. Gute Pressemitteilungen, die auch tatsächlich gelesen und veröffentlicht werden, etwas vollkommen Anderes. Gute PR-Arbeit zeichnet sich nicht zuletzt durch gutes Netzwerken und eine möglichst breite Streuung der eigenen Pressemeldungen aus. Die Ansprache klassischer Medien und Journalisten gehört genauso zum Standardrepertoir wie die weitreichende Veröffentlichung der Pressemitteilung im World Wide Web.

Kostenlose Presseportale sind eine hervorragende Möglichkeit Veröffentlichungen zu erzielen und den digitalen Fußabdruck langfristig zu erhöhen. Claudius Kroker erzielte durch die Multi-Channel Verbreitung und die Veröffentlichung seiner Mitteilung 747 Platzierungen bei Google. Neben der Veröffentlichung auf einer Vielzahl kostenloser Presseportale finden sich in der Trefferliste auch Online-Auftritte klassischer Medienvertreter und Special Interest Portale.

Fallen Ihnen noch weitere positive oder verbesserungswürdige Punkte an der Pressemitteilung von Herrn Kroker auf? Lassen Sie es uns wissen und schreiben Sie einen Kommentar. Wir freuen uns auf den Austausch.

Lust bekommen, selbst eine Pressemitteilung zu schreiben? Mit unseren Checklisten können Sie direkt anfangen. Zum Ausprobieren schenken wir Ihnen eine kostenlose Pressemitteilung.

Bitte bewerten Sie diesen Beitrag
[Gesamt: 1 Durchschnitt: 5]
Tobias Fischer
Online-PR, Content Marketing und Social Media at ADENION GmbH
Nach einem geisteswissenschaftlichen Studium an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf ist Tobias Fischer jetzt zuständig für Online-PR, Content Marketing und Social Media bei der ADENION GmbH.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.