Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
weitere Informationen

Textanalyse Tool: Analysieren Sie kostenlos Ihre Texte, Blogbeiträge und Pressemitteilungen


Sind Ihre Texte fit fürs Internet? Egal, ob Sie eine Pressemitteilung oder einen Beitrag für einen Blog, eine Publikation oder die Social Media schreiben, Online-Texte haben ihre eigenen Regeln und Gesetze. Wie verständlich ist Ihr Text geschrieben? Zu lange, verschachtelte Sätze? Zu viele Bla-Bla-Wörter und Phrasen? Verwenden Sie Keywords? Sind Ihre Keywords an den richtigen Stellen positioniert?

Prüfen Sie Ihre Texte auf: Lesbarkeit und Lesedauer, Satzlänge und Satzaufbau, Füllwörter, Modalverben, Phrasen und Fremdwörter sowie Keywords und Links.


Ihr Text beinhaltet weniger als 250 Wörter. Für eine detalierte Analyse sollte Ihr Text mehr als 250 Wörter umfassen.




loading

Sind Sie mit Ihrem Text zufrieden?

Mit 1 Klick machen Sie Ihren Online-Text startklar, um ihn weitreichend zu verbreiten.

Der PR-Verteiler PR-Gateway bringt Ihren Text auf Fachportale, Themenportale, Presse- und Newsportale, Dokumentenportale und Social Media.

Jetzt kostenlos testen

Worauf warten Sie noch?

Falls Sie noch keinen PR-Gateway Account haben, registrieren Sie sich am besten gleich jetzt. Zum Kennenlernen schenken wir Ihnen den Versand dieser PR-Mitteilung und stellen Ihnen den Premium-Report zu dieser Mitteilung zur Verfügung. Das Testpaket hat einen Wert von 53 € und ist für Sie vollkommen kostenlos.

Ergebnis der Analyse (-)

Ihr gesamter Text hat eine Qualität von (-) erreicht.
Überprüfen Sie die Satzlänge sowie den Einsatz von Modalverben, Anglizismen und Füllwörtern, um das Ergebnis zu verbessern.

Ihr gesamter Text hat eine Qualität von (-) erreicht.
Sehr gut! Optimieren den Lesbarkeits-Index, überprüfen Sie die Zeitform und gestalten Sie Ihre Sätze kurz und prägnant, um das Potenzial Ihrer PR-Botschaft vollständig zu entfalten.

Ihr gesamter Text hat eine Qualität von (-) erreicht.
Perfekt! Ihr Text ist top optimiert und erfüllt alle Kriterien für eine gut lesbare Pressemitteilung.


Folgendes hat unsere Analyse ergeben:


Anzahl Zeichen: 0
Anzahl Wörter: 0
Anzahl Silben: 0
Anzahl Sätze: 0
Lesbarkeit: 0
Lesbarkeit: < 45 = Ihr Text ist zu schwierig. Zwischen 45 und 70 = Text ist gut lesbar. >70 = Text ist sprachlich zu einfach gehalten.

Überschrift:
Anzahl Zeichen: 0
Die Länge der Überschrift sollte mindestens 10 Zeichen aber Maximal 255 Zeichen haben. Für die Suchmaschinen ist eine Überschrift von 63 Zeichen optimal.
Keyword Platzierung
In einer Überschrift sollte ein Keyword nah am Anfang genutzt. Maximal 2 Keywords sind optimal.
Anzahl Füllwörter: 0
Füllwörter sollten in einer Überschrift vermieden werden.
Anzahl ausgeschriebener Zahlen: 0
In einer Überschrift sollten Zahlen immer als Zeichen angezeigt werden und nicht als ausgeschriebenes Wort.

Text:
Lesezeit: 0h
Die Lesezeit zeigt an wie lange der Leser braucht ihren Text zu lesen. Durch einer zu langen Lesezeit kann der Leser das Interesse an ihren Text verlieren.
Anzahl zu langer Sätze: 0
Die markierten Sätze sind zu lang. Teilen Sie den Satz in mehreren Sätzen und Versuchen Sie, die Hauptinformationen kurz und prägnant zu formulieren. Damit erhöhen Sie die Aufmerksamkeit Ihres Lesers und er kann die Informationen schneller aufnehmen und sich besser einprägen.
Anzahl von Perfekt Sätzen: 0
Markierte Sätze stehen im Perfekt. Ein Leser kann zusammengesetzte Zeiten nur schwer erfassen, da Hilfsverb und Vollverb häufig weit auseinander stehen. Daher sollten Sie ihren Perfekt-Satz - dort wo es möglich ist – in einen Imperfekt-Satz umwandeln.
Anzahl Füllwörter: 0
Füllwörter blähen den Text auf und der Leser verliert schnell das Interesse den Text weiterzulesen. Darum sollten Sie darauf achten, dass Sie so wenige Füllwörter wie möglich in ihrem Text nutzen.
Anzahl Modalverben: 0
Unnötige Modalverben blähen ihren Text auf und der Leser verliert das Interesse den Text weiterzulesen. Darum sollten Sie darauf achten, dass Sie so wenige Modalverben wie möglich in Ihrem Text verwenden.
Anzahl Es, dass-Sätze: 0
Markierte Sätze enthalten Es, dass-Konstruktionen. Sie sollten diese Sätze umformen damit der Leser nicht verwirrt wird.
Anzahl Indirekte Ansprache: 0
Wenn sie eine Pressemitteilung oder einen Fachbeitrag schreiben, ist die 3. Person die richtige Wahl. Diese Form ist üblich für Pressemitteilungen und Fachbeiträge und wird auch von einigen Portalen explizit erwartet. Ansonsten ist im Web die direkte Ansprache besser geeignet. Vor allem Blogbeiträge und Social Media Posts profitieren enorm davon.
Anzahl der Anglizismen: 0
Anglizismen sind Wörter aus der englischen Sprache. Sie sollten darauf achten so wenige Anglizismen wie möglich zu verwenden, damit ihr Leser nicht im Lesefluss gestört wird.
Anzahl Phrasen 0
Sie sollten Phrasen in Ihrem Text vermeiden, da sie ohne Phrasen persönlicher, glaubwürdiger und individueller wirken.

Alle Details der Auswertung sehen Sie nach der kurzen Registrierung.

Ihre E-Mail-Adresse ist sicher bei uns.
Keyworddichte:
Folgende Keyworddichten konnten wir für Ihre Keywords ermitteln:

Hilfe:
Prüfen Sie Ihre Texte für 1-3 Keywords oder synonyme Suchbegriffe parallel. Ideal ist eine Keyword-Dichte zwischen 2% - 3%. Die farblichen Markierungen zeigen Ihnen an, an welcher Position Ihre Keywords im Text auftauchen. Ihre Keywords sollten vor allem in der Überschrift und im ersten Absatz vorkommen, möglichst zu Beginn des Satzes, und dann im Haupttext in sinnvollen Textzusammenhängen mäßig wiederholt werden.
: 0
Ideal ist eine Keyword-Dichte zwischen 2% - 3% (Grün). Sollten Sie eine Keyworddichte von unter 2% (Gelb) haben sollten Sie probieren das Keyword häufiger zu verwenden. Eine Keyworddichte von über 3% (Rot) sagt aus das Ihr Keyword zu häufig im Text vorkommt, probieren Sie das Keyword an einigen Stellen zu ersetzen oder gar zu entfernen.
: 0
Ideal ist eine Keyword-Dichte zwischen 2% - 3% (Grün). Sollten Sie eine Keyworddichte von unter 2% (Gelb) haben sollten Sie probieren das Keyword häufiger zu verwenden. Eine Keyworddichte von über 3% (Rot) sagt aus das Ihr Keyword zu häufig im Text vorkommt, probieren Sie das Keyword an einigen Stellen zu ersetzen oder gar zu entfernen.
: 0
Ideal ist eine Keyword-Dichte zwischen 2% - 3% (Grün). Sollten Sie eine Keyworddichte von unter 2% (Gelb) haben sollten Sie probieren das Keyword häufiger zu verwenden. Eine Keyworddichte von über 3% (Rot) sagt aus das Ihr Keyword zu häufig im Text vorkommt, probieren Sie das Keyword an einigen Stellen zu ersetzen oder gar zu entfernen.

Keyworddichte:
Warnung:

Sie haben kein Keyword gesetzt

Legende:
Fehler

Diese Meldungen sollten Sie korrigieren. Sie sollten ihren Text so anpassen, dass keine weiteren Meldungen dieser Art erscheinen.

Warnung

Diese Meldung ist nur ein Hinweis für Sie.

Erfolg

Diese Meldung sagt Ihnen das Sie hervorragend gearbeitet haben.

Checkliste Textanalyse: 10 Checkpunkte für erfolgreiche Online Texte

10 Tipps für Online-(Presse-)Mitteilungen

Mit einer übersichtlichen Struktur und einer einfachen, verständlichen Sprache bringen Sie Ihre Inhalte auf den Punkt. So gestalten Sie Ihre Texte lesefreundlich und schnell erfassbar. Eine gute sprachliche Qualität schafft die besten Voraussetzungen, um Ihre Leser zu fesseln. Durch die richtigen Keywords sind Ihre Texte gut im Internet zu finden. Relevante Links sorgen für eine gute Vernetzung im Internet und leiten Ihre Leser gezielt auf weiterführende Informationen.

Mit ein paar einfachen Regeln holen Sie das maximale Potenzial aus Ihren Texten.

Das Whitepaper: 10 Tipps für Ihre Online-(Presse-)Mitteilung begleitet Sie Schritt für Schritt bei der Erstellung Ihrer Pressemitteilungen.

  • Tipp 1: Auf den Inhalt kommt es an
  • Tipp 2: Eine klare Struktur hilft beim schnellen Lesen
  • Tipp 3: Mit klaren Formulierungen auf den Punkt gebracht
  • Tipp 4: In der Kürze liegt die Würze
  • Tipp 5: Keywords verbessern die Auffindbarkeit
  • Tipp 6: Eine prägnante Überschrift sorgt für Aufmerksamkeit
  • Tipp 7: Der perfekte erste Absatz
  • Tipp 8: Links schaffen eine Verbindung vom Text zum Unternehmen
  • Tipp 9: Regelmäßig veröffentlichen für mehr Aktualität
  • Tipp 10:Viele Veröffentlichungskanäle sorgen für mehr Reichweite

Hier laden Sie sich die 10 Tipps herunter: