Fundstücke März Online-PR Content Marketing

Unsere Fundstücke zu Online-PR und Content Marketing – 20.03.2017

Unsere aktuellen Netzfundstücke im März mit aktuellen Themen zu #PublicRelations, #GoogleRanking, #Markenaufbau, #LandingPages, #Facebook und #Twitter sowie Tipps und Tricks zur #Suchmaschinenoptimierung, #SocialMediaMarketing und #InfuencerMarketing. Kennen Sie noch weitere interessante Beiträge zu den Themen Online PR, Online Marketing, Social Media oder Content Marketing? Dann freuen wir uns über einen Kommentar, gerne direkt mit dem Link zum Beitrag.

Tipps und News zu Content Marketing, Online-PR und Online Marketing

Abrakadabra, Simsalabim, was erwartet uns in der Public Relation im kommenden Jahr? Das SCM-Team wirft “einen Blick in die Glaskugel der Public Relations” mit dem Ergebnis, dass die PR sich auf einen wachsenden Wettbewerb sowie auf eine zunehmende Professionalisierung einstellen soll.

Auch wir vom PR-Gateway Team haben die PR-Megatrends 2017 in einer Umfrage erfasst und kommen in der Studie zu dem Ergebnis, dass Content Marketing und insbesondere visuelle Elemente das neue Kommunikationsjahr bestimmen. Dem Thema Zukunft der PR widmen sich auch Referenten und Redner auf den Praxistagen Presse- und Öffentlichkeitsarbeit am 18./19. Mai 2017 in Düsseldorf.

Doch wie können sich KMU’s und Selbstständige im Wettbewerb mit den Konkurrenten differenzieren? Dies erklärt Ihnen Marc Ostermann von der Zielbar in dem Beitrag “Wie KMU’s und Selbstständige erfolgreich als Marken agieren” und zeigt, wie Markenaufbau und Positionierung im Zusammenspiel mit der modernen Unternehmenskommunikation helfen können, erfolgreich bei der Zielgruppe zu landen.

Neben der Stärkung der eigenen Marke ist es wichtig, die Inhalte so zu schreiben und zu platzieren, dass sie von der Zielgruppe auch gefunden werden können. Hier kommt die SEO-Optimierung ist Spiel. In dem Beitrag “Suchmaschinenoptimierung – keine Angst vor SEO!” erklärt Elke Schwan-Köhr warum SEO-optimierte Texte nicht zwangsläufig miserabel sind und wie man SEO-optimierte Texte verfasst, ohne dass die Leser dies merken.

Wie dies in der Praxis umgesetzt wird, zeigt Ihnen unsere Teamkollegin Monika Zehmisch in dem Beitrag “So steigern Sie Ihr Google-Ranking mit Pressemitteilung, Fachartikel und Social Media – ein Fallbeispiel“, denn: die Top 10 Platzierungen bei Google und co. sind heiß umkämpft. Der Fallbeispiel zeigt, wie auch Sie mit Ihren Inhalten im Google-Ranking steigen können.

Auch hochwertige Kommentare zu Ihren Inhalten signalisieren Google durch das Engagement und die Relevanz, dass es sich um einen qualitativ hochwertigen Beitrag handelt, der von Google automatisch besser gerankt wird. Mehr dazu erfahren Sie in dem Beitrag “Google: Hochwertige Kommentare können Zeichen für eine gesunde Webseite sein“ von Christian Kunz bei SEO Südwest.

Haben die Leser den Weg auf Ihre Website gefunden, besteht nun die Kunst darin, diese dort zu “halten”. In dem Beitrag “Böses in Gutes verwandeln: Nutze die 7 Todsünden für überzeugende Landing-Page-Texte” zeigt Ihnen Brittany Berger bei Unbounce, wie Sie mit emotionalen Texten die Gefühle Ihrer Leser ansprechen und so die Conversion-Rate steigern.

Tipps und News zu Social Media, Blogs und Influencer Marketing

Was uns an den Social Media fasziniert? Ständig werden neue Funktionen implementiert, die das Networken attraktiver gestalten. Über die neueste Funktion bei Facebook berichtet Scheidtweiler PR in dem Beitrag “Das Facebook-Profil-Bild ist ein Video: Und es bewegt sich doch!” inkl. Tipps zur Einstellung der neuen Funktion.

Auch aus der Twitter-Landschaft gibt es neues zu berichten. Einer Studie der University of Southern California zufolge ist jeder siebte Tweep ein Bot. “Bei rund 319 Millionen aktiven Nutzern wären das im schlimmsten Fall bis zu 48 Millionen Bots.” – erklärt Jörn Brien vom t3n Magazin. Mehr dazu erfahren Sie in dem Beitrag “Studie: Bis zu 48 Millionen Twitter-Nutzer sind in Wirklichkeit Bots”.

Neben Facebook und Twitter gibt es noch zig andere soziale Netzwerke, die sich sowohl privat als auch für die Unternehmenskommunikation nutzen lassen. Um die Spreu vom Weizen zu trennen, sollte jeder Unternehmer sich die Frage stellen, welche Netzwerke relevant für ihn sind und ob er wirklich überall präsent sein muss. In dem Beitrag “Social-Media-Kanäle: Die Qual der Wahl?” erklärt Helge Ruff bei Gelbe Seiten Marketing, warum es wichtig ist, sich auf wenige Kanäle zu fokussieren und dort eine lebhafte Community zu entwickeln und gibt einen Überblick über die wichtigsten Social Networks.

Und diejenigen, die eine besonders große Reichweite bei Facebook und co. genießen, tragen eine besonders große Verantwortung gegenüber Ihrer Community. In dem Beitrag “Du trägst große Verantwort als Meinungsbildner in unruhigen Zeiten!” von Dr. Kerstin Hoffmann erklärt Ihnen der PR Doktor warum Influencer, also Meinungsmacher, ihre Vorbildfunktion bewusst gestalten sollten und wie sie dadurch etwas bewirken können.

Bleiben wir beim Thema Influencer-Marketing. “Beim Influencer Marketing gibt es einige Standardfragen, die jede Soziale Einrichtung, NGO oder KMU beherzigen sollte” sagt Christian Müller von Sozial-PR in dem Beitrag “Influencer Marketing: Achtet das Warum” und definiert das “Warum” als das Qualitätskriterium im Influencer Marketing, um geeignete Influencer zu identifizieren und zeigt Ihnen, wie Sie sinnvolle Partner fürs Influencer Marketing für sich erkennen können.

Bitte bewerten Sie diesen Beitrag
[Gesamt: 0 Durchschnitt: 0]
Irina Malievski
Online-PR, Content Marketing und Social Media at ADENION GmbH
Nach dem Masterstudiengang politische Kommunikation an der Heinrich Heine Universität in Düsseldorf ist Irina Malievski jetzt zuständig für Online-PR, Content Marketing und Social Media bei der ADENION GmbH.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Folgen Sie uns

Sprechen Sie uns an

Telefon: +49 2181 7569-277, E-Mail: kundenservice