So steigern Sie Ihr Google Ranking

So steigern Sie Ihr Google-Ranking mit Pressemitteilung, Fachartikel und Social Media – ein Fallbeispiel

Ein besseres Google-Ranking und damit mehr Aufmerksamkeit und Sichtbarkeit für Ihre Fachthemen und Unternehmens-News – das ist nicht nur der Traum von SEOs. Für jedes Unternehmen ist dies unverzichtbar. Doch der Kampf um die vorderen Plätze bei Google ist hart. Wir zeigen Ihnen anhand eines Fallbeispiels aus unserem eigenen Unternehmen, wie Sie mit einem spannenden Thema und einer ausgefeilten Kommunikationsstrategie, bestehend aus Fachartikel, Pressemitteilung und Social Media, in wenigen Tagen Ihr Google-Ranking steigern können.

Fallbeispiel Fallbeispiel „Google-Ranking“ kostenlos downloaden

In der Unternehmenskommunikation ist es heutzutage nie nur eine Maßnahme allein, die über den Erfolg und über ein besseres Google-Ranking entscheidet. Vielmehr ist es ein Zusammenspiel von vielen Komponenten der Online-PR, die gemeinsam eingesetzt werden. (Corporate-)Blogartikel, Social Media und Pressemitteilung sind dabei ein eingespieltes Team, denn sie machen Ihre News bei Ihrer Zielgruppe sichtbar.

Die Planung: Welches aktuelle Thema interessiert unsere Zielgruppe?

An erster Stelle steht der Nutzen für Ihre Zielgruppe. Nur mit einem interessanten Thema, das Ihre Zielgruppe interessiert, erreichen Sie Ihre Zielgruppe. Das kann eine Problemlösung sein, ein Fachbeitrag, etwas Amüsantes oder Hilfreiches.

Wir haben uns für einen Fachartikel zum Thema “Micro-Influencer” auf dem Blog2Social Blog entschieden. Das Thema ist in aller Munde und interessiert unsere Zielgruppe, denn viele unserer Kunden sind Blogger und Micro-Influencer für ihre Fachthemen mit Engagement und einer starken Community.

Als Partner konnten wir Eduard Andrae für einen Gastbeitrag gewinnen. Eduard Andrae betreibt mit www.trusted-blogs.com ein Portal für Micro-Influencer. Das Portal verbindet Blogger und Unternehmen für Marketing-Kooperationen.

Zuerst haben wir die Attraktivität des Themas gescheckt. Das Keyword “Micro-Influencer” hat 563.000 Fundstellen bei Google. Es erfüllt alle Voraussetzungen für ein starkes Keyword:

  • Aktualität
  • Attraktivität
  • Ein relativ “neues” Buzzword, zu dem es zwar bereits viele Veröffentlichungen gibt, aber eine Menge die noch überschaubar ist.
Micro-Influencer - ein attraktives Thema bei Google
Micro-Influencer – ein attraktives Thema bei Google
Answer the public - die Keyword-Suchmaschine gibt Anregungen welche Aspekte ein Artikel behandeln sollte.
Answer the public – die Keyword-Suchmaschine gibt Anregungen welche Aspekte ein Artikel behandeln sollte.

Veröffentlichung des Micro-Influencer Beitrags im Corporate Blog

Gesagt getan. Am Montag, 13.02.2017 veröffentlichten wir den Fachartikel “Micro-Influencer – Blogger sind die neuen Stars im Marketing”.

https://www.blog2social.com/de/blog/micro-influencer-blogger-sind-die-neuen-stars-im-marketing/

Der Fachartikel Micro-Influencer - Blogger sind die neuen Stars im Marketing
Der Fachartikel Micro-Influencer – Blogger sind die neuen Stars im Marketing
Die richtigen Keywords und Blogkategorie auswählen
Die richtigen Keywords und Blogkategorie auswählen

Damit der Fachartikel im Internet auch gefunden werden kann und sich positiv für ein besseres Google-Ranking auswirkt, haben wir Ihn SEO-optimiert, d.h. wir haben den Inhalt nach den wichtigsten Keywords (Micro-Influencer, Influencer-Marketing und Influencer) ausgerichtet und haben die Auswahl der richtigen Blogkategorie (Blog-Marketing) getroffen.

Weitere Unterstützung zur Beitragsoptimierung bietet das SEO-Tool Yoast, das wir als Plugin in unseren WordPress-Blog integriert haben. Die Yoast-Ampel (rot, gelb, grün) hilft bei der Optimierung und und gibt die Möglichkeit Titel, Meta-Beschreibung und Permalink einzutragen. Yoast konzentriert sich immer auf ein Fokus-Keyword. Das ist an dieser Stelle: Micro-Influencer.

 

Yoast unterstützt bei der SEO-Optmierung
Yoast unterstützt bei der SEO-Optmierung

Unter jedem Fachartikel den wir veröffentlichen, bieten wir Social Sharings an, um es den Lesern leichtzumachen, unseren Blogbeitrag zu teilen.

Fachartikel direkt in den Social Media teilen durch Social Sharings
Fachartikel direkt in den Social Media teilen durch Social Sharings

Weiterhin integrieren wir in unsere Blogbeiträge Key-Aussagen, zum Teilen bei Twitter. Dafür nutzen wir das Plugin “Better click to tweet”. Im Text kann der Leser direkt auf den Tweet klicken, um diesen mit seinen Twitter-Followern zu teilen. Das wird gerne angenommen.

Kernaussagen direkt bei Twitter posten mit Better click to tweet
Kernaussagen direkt bei Twitter posten mit Better click to tweet

Unter den Fachbeitrag bieten wir eine Kommentarfunktion an. Durch die Kommentar treten Sie in Kontakt mit Ihren Lesern. Wichtig dabei: auf Kommentare immer zeitnah reagieren und ihre Leser ernst nehmen.

yoastmark

Übrigens enthält unser Beitrag zwei Beitragsbilder, die das Thema Micro-Influencer visualisieren. Die Beitragsbilder verstärken das Thema, da die Kernbotschaft “auf einen Blick” transportiert wird. Die zusätzliche Visualisierung der Studie, verschafft dem Artikel Glaubhaftigkeit.

Auch Beitragsbilder sind ausschlaggebend für ein Google-Ranking
Auch Beitragsbilder sind ausschlaggebend für ein Google-Ranking

Auch Beitragsbilder sind ausschlaggebend für ein Google-Ranking

Die Beitragsbilder wurden erstellt mit Canva. Die Bildelemente stammen von Pixabay und sind frei von Urheberrechtsbeschränkungen.

Teilen des Micro-Influencer Artikels in den Social Media

Damit der Artikel nicht nur bei unseren Bloglesern Beachtung findet, sondern auch bei unseren Fans und Followern in den sozialen Netzwerken, haben wir ihn mit dem WordPress Plugin Blog2Social umfangreich in den Social Media geteilt und auch noch weitere Posts in den nächsten Wochen und Monaten geplant. Blog2Social erledigt dies mit wenigen Handgriffen automatisch. Hier nutzen wir den “Beste Zeiten Manager”, der eine Veröffentlichung zu den optimalen Zeiten jedes einzelnen Netzwerks automatisiert ermöglicht, um die Friends und Follower noch besser zu erreichen.

Umfassendes Teilen des Blogartikels in den Social Media
Umfassendes Teilen des Blogartikels in den Social Media

Unter anderem haben wir den Blogbeitrag bei Facebook veröffentlicht.

Blogbeitrag bei Facebook geteilt
Blogbeitrag bei Facebook geteilt

Der Artikel über Micro-Influencer hatte bei Facebook eine sehr große Reichweite und erreichte 1.200 Leser. Auch die Interaktion war außergewöhnlich gut. 38 Likes, Kommentare und Sharings und 102 Klicks auf unseren Blogartikel.

Die Interaktion bei Facebook kann sich sehen lassen
Die Interaktion bei Facebook kann sich sehen lassen

Auch Twitter nutzen wir intensiv für das Teilen des Blogbeitrag mit Blog2Social.

Tipp: durch eine Variation der Texte machen Sie Ihre Themen für die Leser erfolgreich.

Mit unterschiedlichen Texten bringen Sie bei Twitter Variation in Ihre Tweets

Mit unterschiedlichen Texten bringen Sie bei Twitter Variation in Ihre Tweets
Mit unterschiedlichen Texten bringen Sie bei Twitter Variation in Ihre Tweets

Auch die Interaktion bei Twitter kann sich sehen lassen. Unsere Follower interessierten sich für unseren Beitrag.

Twitter-Analytics informiert Sie über den Erfolg der Posts
Twitter-Analytics informiert Sie über den Erfolg der Posts

Mit einer Online-Pressemitteilungen für eine weitreichende Veröffentlichung sorgen

In den Social Media erreichen Sie in erster Linie Ihre Friends und Follower direkt. Doch wir möchten auch neue Zielgruppen erreichen. Insbesondere diejenigen, die nach dem Keyword “Micro-Influencer” bei Google suchen.

Dafür ist die Online-Pressemitteilung als PR-Instrument bestens geeignet. Denn sie kann weitreichend auf contentstarken Presseportalen, Themen-, Fach- und News-Portalen verbreitet werden. So veröffentlichten wir auch eine Online-Pressemitteilung zum Thema mit unserem Presseverteiler PR-Gateway.

Mit der PR-Gateway-Textanalyse optimieren Sie Ihre Pressemitteilung
Mit der PR-Gateway-Textanalyse optimieren Sie Ihre Pressemitteilung

Natürlich haben wir auch die Pressemitteilung auf das Keyword “Micro-Influencer” optimiert. Zur Selbstkontrolle haben wir die PR-Gateway Textanalyse verwendet. Die Pressemitteilung erhält einen Wert von 77,33 %, was einem “sehr gut” entspricht. Die Textanalyse macht auf Füllwörter und Modalverben aufmerksam, auf Perfekt-Sätze, zu lange Sätze oder Sätze im Passiv, so dass man kleine sprachliche Nachlässigkeiten noch ausbügeln kann.

Unsere Pressemitteilung enthält außergewöhnlich viele Anglizismen. Dieses Denglisch ist bei einem Text über “Micro” und “Influencer” leider nicht zu vermeiden, sollte aber ansonsten nicht übertrieben werden.

Besonders wichtig in der Textanalyse ist eine Beurteilung der Keywords. Denn Keywords sind für eine gute Auffindbarkeit im Internet ausschlaggebend. Die Keyword-Dichte unseres Keywords Micro-Influencer beträgt 1,78 %. Dies kann also noch ein wenig verbessert werden, so dass 2 % erreicht werden.

 

 

 

 

Insgesamt positionierten wir das Keyword an 5 Stellen innerhalb der Pressemitteilung:

  1. Im Titel
  2. Im Leadtext
  3. Innerhalb des Textes (verteilt auf die unterschiedlichen Absätze)
  4. In der Bildunterschrift
  5. Im Ankertext des Links

Die Textanalyse stellt die Ampel auf “grün” und ist mit der Keywordverteilung einverstanden.

Selbstverständlich enthält die Online-Pressemitteilung einen Deeplink auf den Blogbeitrag, so dass interessierte Leser direkt mit einem Klick auf den vollständigen Beitrag gelangen können.

Das Beitragsbild wird als Pressebild verwendet. Visuelle PR ist ein großer Aufmerksamkeitslieferant und einer der PR-Megatrends 2017. Unser “sprechendes” Beitragsbild verstärkt die Aussage der Online-Pressemitteilung.

Interessante und aktuelle Themen eignen sich gut für eine Veröffentlichung als Online-Pressemitteilung.
Interessante und aktuelle Themen eignen sich gut für eine Veröffentlichung als Online-Pressemitteilung

Wir entschieden uns für eine Veröffentlichung in 69 passenden Presse- und Themenportalen, 5 Dokumenten-Netzwerken, 12 Social Media Portalen und 15 RSS-Portalen in der Kategorie “Neue Medien und Kommunikation”. Durch die Kategorieauswahl schlägt PR-Gateway, die zum Thema passenden relevanten Presseportale automatisch vor.

Mit dem Premium Report+ können Details zur Veröffentlichung der Online-Pressemitteilung abgerufen werden.
Mit dem Premium Report+ können Details zur Veröffentlichung der Online-Pressemitteilung abgerufen werden

Aus einer einzigen Online-Pressemitteilung, die über die vorgenannten Presseportale veröffentlicht wird, wurden automatisch gleich hunderte Fundstellen im Internet. In unserem Fall wird die Pressemitteilung gleich 463 Mal bei Google gefunden.

Online-Pressemitteilung 1 x mit PR-Gateway veröffentlicht - erzeugte 463 Fundstellen im Internet
Online-Pressemitteilung 1 x mit PR-Gateway veröffentlicht – erzeugte 463 Fundstellen im Internet

Was haben wir im Google-Ranking erreicht?

Wir erinnern uns: der Fachbeitrag zum spannenden Thema “Micro-Influencer” wurde auf unserem Corporate Blog veröffentlicht, in den Social Media geteilt und als Online-Pressemitteilung weitreichend auf Online-Portalen im Internet veröffentlicht. Nun möchten wir wissen: Was hat uns diese PR-Aktion gebracht, was haben wir erreicht?

Weiter oben konnten Sie bereits sehen, dass das Thema in den Social Media gut angekommen ist, aber wie sieht es bei Google aus?

Werfen wir zuerst einen Blick auf die Google-News: bereits kurz nach Veröffentlichung einer Online-Pressemitteilung, ist diese bereits in den Google-News sichtbar. Schneller geht´s nicht. Unsere Pressemitteilung wird bei einem Gesamtergebnis von 995 auf Seite 1, Position 1 ausgewiesen. Das lässt sich nicht mehr toppen.

Übrigens: Google-News werden immer nur einmal angezeigt. Welches Presseportal Google-News anzeigt ist immer ganz unterschiedlich. In unserem Beispiel ist es das Presseportal Business-Panorama mit direktem Link zur Pressemitteilung.

Eine Online-Pressemitteilung ist immer sofort in den Google News sichtbar
Eine Online-Pressemitteilung ist immer sofort in den Google News sichtbar

Auch bei Google hat sich Erstaunliches getan. Nur 3 Tage nach Veröffentlichung des Blogbeitrags, Teilen in den Social Media und Veröffentlichen als Online-Pressemitteilung werden wir unter dem Keyword “Micro-Influencer” bei Google auf Seite 1, Position 5 gelistet. Zusätzlich taucht die Online-Pressemitteilung unter “Schlagzeilen” auf.

Von Null auf den fünften Platz bei Google mit einer Kommunikationsstrategie, bestehend aus Corporate Blog, Social Media und Online-Pressemitteilung
Von Null auf den fünften Platz bei Google mit einer Kommunikationsstrategie, bestehend aus Corporate Blog, Social Media und Online-Pressemitteilung

Noch besser sieht es aus, bei der Keyword-Kombination “Blogger Micro-Influencer”. Hier ist der Beitrag an allererster Stelle, also auf Seite 1, Position 1 gelistet.

Dieses Suchabfrage ist durchaus realistisch, wenn sich ein Blogger für das Thema interessiert. Deshalb ist es auch so wichtig, sich in die Zielgruppe hineinzuversetzen.

Platz 1 im Google-Ranking bei der Keyword-Kombination
Platz 1 im Google-Ranking bei der Keyword-Kombination
Platz 1 im #GoogleRanking mit der richtigen #Kommunikationsstrategie und starken #Keywords. Klick um zu Tweeten

Auch bei der Google-Bildersuche sind die beiden Beitragsbilder auf der ersten Seite positioniert. Durch die Farbwahl und die “sprechende” Visualisierung fallen sie besonders ins Auge.

Die Google-Bildersuche - nicht zu unterschätzen als hilfreiches Werkzeug für Sichtbarkeit
Die Google-Bildersuche – nicht zu unterschätzen als hilfreiches Werkzeug für Sichtbarkeit

Doch nicht nur Google konnten wir mit unserem Beitrag überzeugen. Wenn ein Beitrag inhaltlich überzeugt, dann wird er von anderen aufgegriffen, geteilt und erwähnt.

So erwähnt Tina Gallinaro den Gastbeitrag zu Micro-Influncern in ihrer Social Media Wochenvorschau. Dieses Verfahren nennt man Content-Curation und ist ein wichtiges Werkzeug in der Unternehmenskommunikation.

"<yoastmark

Ein Fachbeitrag ist natürlich nicht nur Selbstzweck. Auch Reichweite und Sichtbarkeit bei Google und in den sozialen Netzwerken sollen letztlich ein Ziel verfolgen. Das kann ganz unterschiedlich sein: Stärkung Ihres Marketing-Brandings, Know-how und Kompetenz transportieren, Ihre Reputation stärken, aber natürlich auch, Ihre Leser auf Ihre Website bringen. Je nach Unternehmenszweck und -inhalt geht es auch in der PR um Kundenbindung und Neukundengewinnung. Und deshalb werfen wir abschließend eine Blick auf die Google-Analytics.

Dort ist der Micro-Influencer-Beitrag auf Platz 3 in der Wochenübersicht eingestiegen und hat 210 Seiteneinstiege verursacht.

yoastmark

Fazit: Durch ein Zusammenspiel von verschiedenen Elementen der Unternehmenskommunikation, also Corporate-Blog, Social Media und Online-Pressemitteilung, kann eine Google-Platzierung auf die vordersten Plätzen in wenigen Tagen gelingen. Dabei kommt es darauf an, Themen zu finden, die die Zielgruppe interessieren und die Texte so aufzubereiten, dass sie im Internet auffindbar sind.

Fallbeispiel Fallbeispiel „Google-Ranking“ kostenlos downloaden
Bitte bewerten Sie diesen Beitrag
[Gesamt: 0 Durchschnitt: 0]
Monika Zehmisch
Projektleiterin Unternehmenskommunikation at ADENION GmbH
Monika Zehmisch ist Expertin und Buchautorin für Online-Kommunikation, digitale Marketing-Strategien, Networking, E-Commerce und Social Media. Bei der ADENION GmbH ist sie als Projektleiterin verantwortlich für die Unternehmenskommunikation.

Die Online-Dienste der ADENION GmbH unterstützen Unternehmen und Agenturen bei der täglichen Kommunikationsarbeit in den digitalen Medien.
PR-Gateway, Blog2Social und CM-Gateway ermöglichen eine einfache und schnelle Verteilung von Pressemitteilungen, Social Media News, Blogartikeln, Bildern und Dokumenten an Presseportale, Blogs, Newsdienste und Social Media.
Monika Zehmisch on LinkedinMonika Zehmisch on Twitter

One thought on “So steigern Sie Ihr Google-Ranking mit Pressemitteilung, Fachartikel und Social Media – ein Fallbeispiel”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Folgen Sie uns

Sprechen Sie uns an

Telefon: +49 2181 7569-277, E-Mail: kundenservice