Saisonale PR

Gute Themen für die Online-Pressemitteilung finden: Saisonale PR

Wie Sie die Aufmerksamkeit für aktuelle Themen und Ereignisse für ihre Online-PR nutzen können

Die Angst vor dem leeren Blatt ist so alt wie die schreibende Zunft. Nicht nur Schriftstellern und Journalisten, sondern auch PRlern graut es vor dem blinkenden Curser auf leerem digitalen Papier. Aber was tun, wenn scheinbare Themenflaute herrscht und man einfach nicht weiß, wie man einen neuen relevanten Inhalt generieren soll? Nicht verzweifeln lautet die Devise. Denn relevante, aktuelle Themen sind wichtig für den Erfolg von Online-PR und Online Pressemitteilungen und gute Aufhänger lauern auf jedem neuen Kalenderblatt.

(Saisonale) Ereignisse nutzen

Eine Möglichkeit für Online-PR und Online Pressemitteilungen ist es, Ereignisse und saisonal wiederkehrende Tendenzen als Themengeber zu nutzen. Gerade steht der Sommer vor der Tür und damit eine Fülle guter Aufhänger: Jetzt ist der richtige Zeitpunkt für Reisetipps oder Beiträge zur Fußball-EM. Auch andere Sommerthemen funktionieren gut: Pflanztipps für den Garten, Hilfe bei Allergie und den ersten Mückenstichen und andere Ansätze, die mit Sommer, Sonne und Sonnenschein zu tun haben.

Ähnlich verhält es sich mit anderen saisonalen „Trends“: Im Frühjahr sind Aufbruch und Veränderung gute Aufhänger, an Weihnachten Besinnlichkeit, Geschenke und gutes Essen. Ebenso eignen sich Tage wie der Weltvorlesetag, der Weltgesundheitstag oder eher skurrile Jahrestage wie der Tag der Jogginghose oder der Weltschlaftag als Startpunkt für ein neues Thema. Auch saisonal unabhängige Ereignisse wie etwa ein Bahnstreik lassen sich als Ansatzpunkt nutzen – der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt.

Den Leser mit Online Pressemitteilungen in seiner Gegenwart abholen

Warum aber sollte man saisonale PR betreiben, warum sich aktuelle Ereignisse zu Nutze machen? Weil der Kunde in seinem Hier und Jetzt abgeholt werden möchte. Kalendarische Ereignisse sind nicht nur jedem bekannt, sie betreffen auch die meisten. Wenn ihr Produkt oder ihre Dienstleistung gar ein saisonales Problem löst oder Antworten zu Fragen bietet, die an gesetzlichen Feiertagen vermehrt in den Medien besprochen werden, bieten diese Ereignisse Ihnen die Gelegenheit, eine bereits bestehende Aufmerksamkeit zu nutzen. Wenn Sie Ihre Online Pressemitteilungen dazu noch mit den passenden Keywords bestücken und weitreichend auf Presse- und Fachportalen veröffentlichen, erhöhen Sie die Wahrscheinlichkeit, dass interessierte Suchende in den Suchmaschinen auf ihre Mitteilungen stoßen.

Mit vorausschauender Jahresplanung Themenflauten vermeiden

Um von Events, Feiertagen und saisonalen Trends nicht überrascht zu werden, kann es hilfreich sein, sich einen Themenkalender anzulegen. Dort können wichtige Ereignisse, die als Aufhänger für Online Pressemitteilungen, Blogbeiträge, Videos oder Social Media Posts taugen, gleich gemeinsam mit passenden Themenideen im Voraus festgehalten werden. Wer Ereignisse für sich nutzen möchte, sollte vorausschauend überlegen, mit welchen Beiträgen er sich an das Thema „dranhängen“ möchte.

 

Weitere hilfreiche Tipps für die Saisonale PR:

Weitere Lesetipps:

7 Tipps für spannende Online-Pressemitteilungen

Der Leitfaden 7 Tipps & 33 Praxisbeispiele für spannende Online-Pressemitteilungen gibt Ihnen weitere nützliche Tipps, wie Sie spannende Themen für Ihre Zielgruppen finden und Ihre Online-PR Inhalte direkt zu Ihren Lesern bringen.

Rufen Sie den kostenlosen Leitfaden jetzt hier ab:

Jetzt anfordern Button

Bitte bewerten Sie diesen Beitrag
[Gesamt: 0 Durchschnitt: 0]
Sarah Hübner
Nach ihrem Studium der Medien- und Sozialwissenschaften in Düsseldorf und Siegen ist Sarah Hübner jetzt zuständig für Online-PR und Social Media der ADENION GmbH.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst und behandeln Ihre Daten vertraulich.

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und willige ein. (Sie können die Zustimmung jederzeit widerrufen.)

Folgen Sie uns

Sprechen Sie uns an

Telefon: +49 2181 7569-277, E-Mail: kundenservice