PR-Tipps zur EM

Wie Sie die EM für Ihre PR nutzen können

5 PR-Tipps, mit denen Sie garantiert ein Tor schießen

Egal, wo man aktuell hinschaut: Die Europameisterschaft ist überall. Kaum ein Produkt, auf das keine Fußbälle gedruckt werden, kaum ein Schaufenster ohne Trikots und Fähnchen, überall herrscht Vorfreude auf die kommende Fußball EM. Wie und warum auch Sie die gute Stimmung der EM für Ihre PR nutzen können, verraten wie Ihnen in 5 PR-Tipps.

1. Nutzen Sie die Euphorie

Kaum ein Sport ist in Westeuropa beliebter als Fußball und damit versetzen die großen Turniere gerne einmal ganze Nationen in den Ausnahmezustand. Die Presseberichterstattung wird beherrscht von den Ergebnissen der Nationalmannschaft und auch in den Social Media wird heiß über Mannschaftsaufstellung, Taktik und Ergebnisse diskutiert. Auch in diesem Jahr wird es wieder 80 Millionen Bundestrainer geben, die genau wissen, wie die deutsche Nationalelf das Turnier gewinnen kann. Im Gegensatz zu anderen Trendthemen geht es dabei wenig kontrovers zu, das heißt, dass die EM als positives Ereignis für gute Stimmung sorgt. Wer also gute Neuigkeiten zu verkünden hat, kann die Zeit während der EM nutzen, um sie mit der Öffentlichkeit zu teilen. Findet sich dann auch noch eine Verbindung zum Fußball, ist Aufmerksamkeit beinahe garantiert, denn im Sommer ist durch die politische „Pause“ im Sommerloch traditionell „Platz“ für Neuigkeiten in den klassischen Medien ebenso wie im Web.

2. Bedienen Sie sich beim Fußballvokabular

Um während der EM ein Stück der Euphorie auf eigene Produkte oder Dienstleistungen zu übertragen, kann es sich lohnen, auf Fußballvokabular zurückzugreifen, um deren Vorteile zu illustrieren. Schießen Sie also das 1:0 für Ihre PR und erregen damit die Aufmerksamkeit von Fußballfans. Möglich wären etwa Ansätze wie „Unser Team ist immer in Turnierform“ oder „Für Sie bringen wir auch das Runde ins Eckige“. Versuchen Sie dabei aber nicht, Ihre Texte mit Fußballphrasen zu überladen und nutzen Sie das Fußballvokabular nur dann, wenn Sie das Gefühl haben, dass es zu Ihrem Unternehmen passt.

3. Erleben Sie die EM gemeinsam mit Ihren Kunden

Für die PR gilt nicht nur zu EM-Zeiten: Authentizität ist alles. Wirken Ihre Botschaften aufgesetzt, erreichen Sie potenzielle Kunden vielleicht kognitiv, aber nicht affektiv. Da Kaufentscheidungen aber häufig aus dem Bauch heraus getroffen werden, setzen Unternehmen nicht umsonst alles daran, sympathisch zu wirken. Das Aufbrechen von Anonymität ist der Schlüssel, um eine Verbindung zum Kunden herzustellen: Zeigen Sie, wer Sie sind und wofür Sie stehen. Die EM ist ein perfekter Zeitpunkt, um aus dem Unternehmen zu berichten. Es gibt ein Büro-internes Tippspiel oder ein gemeinsames Public-Viewing? Berichten Sie darüber und zeigen Sie ihren Kunden, dass Menschen hinter Ihren Produkten oder Dienstleistungen stehen. Gleichzeitig eignet sich der Anlass zum Employer-Branding.

Eine andere Möglichkeit, ein gemeinsames Erleben herzustellen, ist ein auf die EM bezogenes Gewinn- oder Tippspiel für Ihre Kunden. Sie können als Gewinn nicht nur Ihre Produkte oder Dienstleistungen bewerben, sondern bieten dem Kunden ein Erlebnis. Besonders Tippspiele regen zum Mitfiebern an.

Ein kostenloser Spielplan kann zum Beispiel so aussehen.
Spielplan EM PR

4. Bieten Sie Ihren Zielgruppen Mehrwerte zur EM

EM bedeutet auch: Hauptsaison fürs Grillen, Public Viewings, Fanartikel, Autokorsos. Bieten Sie Ihren Zielgruppen in dieser Zeit also nützliche Praxistipps, die zum Phänomen EM passen. Verraten Sie etwa besondere Rezepte oder erklären Sie, wie man am besten mit Brandblasen umgeht. Techniktipps sind eine andere Möglichkeit: Welcher Fernseher bietet die beste Auflösung für ein perfektes Fußballerlebnis und wie kann man online unterwegs am besten zuschauen? Möglich sind auch Tipps zu rechtlichen Fragen: Ist ein Autokorso eigentlich erlaubt? Und wie laut darf die Fußballparty mit Freunden sein, bevor der Nachbar die Polizei rufen darf? Auch Tipps für das passende EM-Outfit oder die richtige Befestigung von Fanartikeln am Auto sind jetzt besonders gefragt. Der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt. Geben Sie Ihren Zielgruppen Tipps aus Ihrem Expertenwissen zu Fragen, die diese während der EM besonders beschäftigen und lenken Sie so die Aufmerksamkeit neuer potenzieller Kunden auf sich.

Das R+V-Infocenter hat bei der letzten WM vorgemacht wie es geht und relevante Informationen für Fans geliefert.
Das R+V-Infocenter hat bei der letzten WM vorgemacht wie es geht und relevante Informationen für Fans geliefert.

5. Reagieren Sie auf die Entwicklungen des Turniers

Newsjacking nennt sich die PR-Technik, auf einer Themenwelle mitzureiten und sie für sich zu nutzen. Reagieren Sie also – etwa via Social Media oder Online-Pressemitteilung – auf aktuelle Entwicklungen des Turniers. Nutzen Sie dazu etwa Visuals und diskutieren Sie unter den passenden Hashtags der jeweiligen Spiele mit. Hashtags für die Spiele setzen sich dabei aus den Buchstaben der antretenden Mannschaften zusammen. So lautet der Hashtag für das Eröffnungsspiel etwa #FRAROU, während beim ersten Deutschlandspiel vermutlich am meisten unter dem Hashtag #GERUKR getwittert wird. Aber auch unter allgemeineren Hashtags wie #EM oder #Europameisterschaft wird während des Turniers viel los sein. Behalten Sie einfach die Twitter-Trends im Auge und finden Sie so heraus, welcher Hashtag am meisten benutzt wird, bevor Sie mittwittern. Das lässt besonders Ihre Social Media Accounts persönlicher und aktueller wirken und fördert die Interaktion mit Ihren Followern.

Surfen Sie mit interessanten Tipps zur EM auf der Fußball-Agenda Klick um zu Tweeten

Natürlich können Sie auch in die entgegengesetzte Richtung denken, und all denen Zuflucht bieten, die für Fußball nicht viel übrig haben. Nur ignorieren sollten Sie die EM nicht. Sie ist eine zu große Chance zum sogenannten Agenda Surfing, also dem Nutzen eines bereits in der Öffentlichkeit diskutierten Themas. Um im EM-Content im Netz nicht unter zu gehen, brauche Sie dabei nichts weiter als die richtigen Keywords und relevante Inhalte. Setzen Sie sich von der Konkurrenz ab und bieten Sie – wie in Punkt 4 – wirklich nützliche Informationen für Ihre Zielgruppen und die EM wird Ihrer PR den Gruppensieg einbringen.

 

Welche Anlässe sich sonst noch eignen, um sie für Ihre PR zu nutzen, verraten wir Ihnen hier.

Bitte bewerten Sie diesen Beitrag
[Gesamt: 0 Durchschnitt: 0]
Sarah Hübner
Nach ihrem Studium der Medien- und Sozialwissenschaften in Düsseldorf und Siegen ist Sarah Hübner jetzt zuständig für Online-PR und Social Media der ADENION GmbH.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst und behandeln Ihre Daten vertraulich.

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und willige ein. (Sie können die Zustimmung jederzeit widerrufen.)

Folgen Sie uns

Sprechen Sie uns an

Telefon: +49 2181 7569-277, E-Mail: kundenservice