3 Tipps, um Ihre PR-Botschaften erfolgreich in die Social Media zu bringen

Klassische Pressemitteilungen beschäftigen sich vermehrt mit “Breaking News” und Unternehmensnachrichten, also mit Themen, die für die Printmedien interessant sind. Die Online-PR bietet dagegen viel mehr Möglichkeiten. Ob Eventankündigung, Case Study, Interview, Brancheninformationen, Ratgeber oder Tipps – im Internet wird das gelesen, was interessiert. Wenn Sie zusätzlich Ihre PR-Botschaften in die Social Media bringen, erhalten Sie den perfekten Mix für Ihre PR-Kampagnen.

Machen Sie mit 3 Tipps mehr aus Ihrer Online-PR mit den Social Media:

Tipp 1: Social Media verwandeln Ihre PR-Botschaften

Machen Sie aus Ihren PR-News eine spannende Story, die auf Ihre Fans und Follower zugeschnitten ist und bieten Sie Ihrer Community interessante, hilfreiche und nützliche Inhalte. In den Social Media kann dieser Content als Textinformation, Grafik oder Video transportiert werden.

Individualisieren Sie dafür Ihren PR-Content, je nach Netzwerk. So wird er mehr businessmäßig bei XING, LinkedIn und Google+ oder salopper in der Ansprache bei Facebook. Und bei Twitter reduzieren Sie Ihre PR-Botschaften einfach auf 280 Zeichen.

Posten Sie Ihre Pressebilder in den Bilder-Netzwerken Pinterest, Instagram und Flickr. Auch die Blog-Netzwerke Medium und Tumblr oder das Journalisten-Netzwerk Torial sind wichtige Kanäle für Ihre PR-Kampagnen.

Tipp 2: Social Media hat eine große Themenvielfalt

In den Social Media können interessante Inhalte häppchenweise veröffentlicht werden. Dies ermöglicht eine umfangreiche Kommunikation mit Ihrer Zielgruppe, denn jeder Social Media Beitrag kann neue Schwerpunkte setzen. So können Sie relevante Inhalte kommunizieren, Ihre Leser regelmäßig ansprechen und Ihre Social-Media-Kanäle kontinuierlich füllen. Ihr wertvoller, produzierter Content hält länger.

Tipp 3: Social Media macht Ihre PR-Inhalte multimedial

Visuelle PR erzeugt mit Bildern und Videos bereits mehr Aufmerksamkeit. Die sozialen Netzwerke lassen Ihre Bilder und Videos noch besser zur Geltung kommen.
Durch Bilder, Videos und “Moments” werden Inhalte lebendig und erlebbar. Statt trockener Fakten lassen sich auch komplexe Themen anschaulich darstellen und interessanter gestalten. Insbesondere Netzwerke wie Instagram, Pinterest oder Flickr eignen sich nicht nur für übliche “Pressebilder”, sondern auch für Sharepics, Checklisten, Memes oder Infografiken.

Mit diesen Tools können Sie Ihre Social Media einfach und schnell mit visuellen und multimedialen Elementen versehen:

Canva: Mit Canva wird die Gestaltung von Social Media Grafiken oder Pressebildern zum Kinderspiel – auch ohne Grafik-Designer. Canva liefert Ihnen viele gute und nützliche Vorlagen inklusive Gratisinhalten, um die Erstellung von Bildern zu erleichtern. Zusätzlich können Sie auch eigene grafische Elemente bei Canva hochladen und so in das Bildmaterial, welches Sie erstellen möchten, einarbeiten.

Piktochart: Piktochart eignet sich besonders gut zur Erstellung von Infografiken. Infografiken sind in den sozialen Netzwerken besonders beliebt, weil nützliche Informationen anschaulich werden.

Powtoon: Mit Powtoon lassen sich Videos kinderleicht erstellen. Wenn Sie ein Erklärvideo erstellen möchten, dann ist Powtoon genau das richtige für Sie.

Pixabay: Pixabay ist eine Bilddatenbank für Bilder mit der Creative Common CC0 Lizenz, d.h. die Bilder sind frei von Urheberrechten und dürfen von Ihnen kostenlos, sogar kommerziell verwendet werden. Neben Fotos gibt es auch Vektorgrafiken, Illustrationen und Videos.

Unsplash: Auch Unsplash ist eine kostenlose Bilddatenbank. Die Fotos sind sehr emotional und das macht ihren besonderen Wert aus, im Gegensatz zu oftmals sehr gestellten kostenpflichtigen Stock-Fotos.

Damit Ihnen das Social Media Management für Ihre Online-PR leicht gelingt

Die vielen Möglichkeiten der Social Media und die große Anzahl der Social Media Kanäle, stellen Unternehmen vor große Herausforderungen: Welche Social Media Kanäle soll ich vorrangig bedienen? Wie gelingt es, die Vorteile jedes Netzwerkes optimal auszunutzen und wie kann ich dies zeitsparend umsetzen? Wie kann ich meine Pressearbeit in die Social Media bringen?

Natürlich müssen Sie nicht in jedem sozialen Netzwerk gleich aktiv sein. Konzentrieren Sie sich auf die Netzwerke, in denen Ihre Kunden und Interessenten bzw. Ihre Zielgruppe zu finden sind. Dabei ist es empfehlenswert, auch einmal über den Tellerrand hinaus zu blicken. Vier Beispiele:

  1. Facebook ist nicht nur das private Freundes-Netzwerk, zum Posten von Katzenbildern. Das weltweit größte Netzwerk ist auch im B2C-Bereich und sogar im B2B-Bereich nicht mehr wegzudenken.
  2. Die Bilder-Netzwerke: Flickr, Pinterest und Instagram sind nicht nur interessant, um Selfies zu posten. Diese Netzwerke sind im Business-Bereich geeignet für Checklisten, Infografiken oder Memes und natürlich auch für Pressebilder.
  3. Die Business-Netzwerke: XING, Linkedin und Google+ sind geeignet, um sich ein Business-Netzwerk aufzubauen. Die Ansprache Ihrer Zielgruppe erfolgt hier im eigenen Profil oder in Gruppen.
  4. Twitter ist nicht nur das Netzwerk für Kurznachrichten, die in Sekundenschnelle doch wieder verschwunden sind und damit manch einem Unternehmen “überflüssig” erscheint. Es ist auch eine große Suchmaschine, brandaktuell und die Twitter-Follower sind aktiv und helfen Ihnen bei der Verbreitung Ihres Contents.
Social Media Posts individualisieren, um mehr Aufmerksamkeit für Ihre Social Media PR zu erlangen
Mit Individualisierungen und zeitversetztem Posten zu den besten Zeiten der jeweiligen Netzwerke, erreichen Sie mehr Aufmerksamkeit in den Social Media

Social Media Posts individualisieren, um mehr Aufmerksamkeit für Ihre Social Media zu erlangen

Individualisierungen von Social Media Posts werden oftmals aus Mangel an Zeit und Ressourcen vernachlässigt. Stattdessen kommt das Gießkannenprinzip zum Einsatz, d.h. alle Social Media Posts werden parallel und zeitgleich mit den gleichen Texten bestückt.

Um möglichst viele Leser in den unterschiedlichen sozialen Netzwerken zu erreichen, empfiehlt sich eine jeweils individuelle und zielgruppenorientierte Ansprache. Jedes Netzwerk zeichnet sich durch individuelle Besonderheiten aus. In den verschiedenen Social Media sind nicht die gleichen Zielgruppen vertreten und die Nutzer sind auch nicht zur gleichen Zeit in allen Netzwerken unterwegs.

Außerdem bieten die unterschiedlichen Social Media Netzwerke verschiedene Individualisierungsmöglichkeiten für die Postings an, wie zum Beispiel unterschiedliche Zeichenlängen, unterschiedliche Bildformate und die Einbindung von #Hashtags oder @Handles.

Durch zeitversetztes Posten steigern Sie die Reichweite Ihrer Beiträge

Der Zeitpunkt, an dem die meisten Nutzer online sind, variiert zwischen den verschiedenen Netzwerken. Bei der Veröffentlichung der Social Media Posts ist es daher wichtig, den richtigen Zeitpunkt für die Veröffentlichungen zu beachten.

Mit Blog2Social gelingt Individualisierung und zeitversetztes Posten zu den besten Zeiten für Ihre Online-PR in den Social Media im Handumdrehen. Mit dem Redaktionskalender haben Sie alle Veröffentlichungen im Blick.

Redaktionskalender Blog2Social Webapp
Der Redaktionskalender in der Blog2Social WebApp

Vom Presseverteiler zum Social Media News Verteiler

Blog2Social ermöglicht eine automatisierte und individualisierte Veröffentlichung Ihrer PR-Botschaften in den sozialen Netzwerken und ist das ideale Tool für Ihre komplette Social Media Planung und Content Curation auf allen wichtigen sozialen Netzwerken.

>> Jetzt Blog2Social kennenlernen

Weiterhin können Ihre PR-Inhalte nach dem Versand an Online-Presseportale mit PR-Gateway direkt an Blog2Social übergeben werden. In unserem Blogbeitrag Mehr Reichweite für Ihre Online-Pressemitteilung mit dem Social Media News Verteiler erfahren Sie, wie Sie mit Individualisierungen, zeitversetztem Posten mit dem Beste-Zeiten-Manager sowie Mehrfach-Postings noch mehr aus Ihrer Online-PR herausholen können.

Das alles kann Blog2Social:

News und Informationen posten

Es müssen nicht immer umfangreiche Texte sein, manchmal möchten Sie nur eine kurze Information, die Ankündigung einer Preisaktion, ein neues Produkt im Shop oder eine positive Kundenmeinung posten. Dafür eignet sich Blog2Social besonders gut, denn die Social Media Anwendung nimmt Ihnen viel Arbeit ab.

Social Media PR: News und Informationen zur Veröffentlichung planen
Blog2Social: News und Informationen zur Veröffentlichung planen

Unterschiedliche Postingformate bringen Abwechslung in Ihre Social Media Kanäle

Die Social Media Twitter, Facebook und Google+ bieten Ihnen die Wahl zwischen zwei grundlegenden Postingformaten, um Ihre Inhalte zu präsentieren: Bildbeitrag und Linkbeitrag.

Für mehr Abwechslung und Aufmerksamkeit, sollten Sie die Postingformate variieren.

Der Bildbeitrag

Sharepics, Beitragsbilder, Infografiken, Checklisten – alles was mit Bildern zu tun hat, funktioniert besonders gut in den sozialen Netzwerken.

Der Bildbeitrag legt den Fokus auf das Bild. Klickt man auf das Bild, so wird dieses groß dargestellt. Wenn Sie Ihrem Post zusätzlich einen Link mitgeben, so haben Sie direkt einen Rückkanal zur Website oder zum Blog.

Die Anlage eines Bildbeitrags in der Blog2Social WebApp
Die Anlage eines Bildbeitrags in Blog2Social

Der Linkbeitrag

Beim Linkbeitrag steht der Link im Mittelpunkt. Das Bild wird kleiner dargestellt, beim Klick auf das Bild wird der Link aufgerufen. Dieses Format eignet sich besonders gut für Blogbeiträge, Landingpages, Internetshops oder Webseiten.
Die Netzwerke generieren aus den im Link enthaltenen OG-Tags eine Linkvorschau und zeigen auch das jeweilige Vorschaubild an.

Die Anlage eines Linkbeitrags in der Blog2Social WebApp
Die Anlage eines Linkbeitrags in Blog2Social

Videos teilen

Was eignet sich besser für das Posten in den Social Media als bewegte Bilder? Immerhin ist YouTube mittlerweile die zweitmeistgenutzte Suchmaschine. Videos spielen auch in der Unternehmenskommunikation eine immer größere Rolle mit Tutorials, Erklärvideos, animierten Videos oder Imagevideos.

Statt aufwändiger Videoproduktion genügt heutzutage ein Smartphone um live ein paar bewegte Bilder einzufangen. Ihr YouTube-Kanal ist das Sammelbecken für Ihre Videos. Nutzen Sie die Blog2Social WebApp um Ihre YouTube-Videos automatisiert in Ihren sozialen Netzwerken zu posten.

Tragen Sie den YouTube Link Ihres Videos in der Blog2Social WebApp ein und ergänzen Sie einen Kommentar und Hashtags.
Tragen Sie den YouTube Link Ihres Videos in Blog2Social ein und ergänzen Sie einen Kommentar und Hashtags.
 Das YouTube Video ist bei Twitter direkt im Stream abrufbar.
Das YouTube Video ist bei Twitter direkt im Stream abrufbar.

Planung von regelmäßigen Informationen

Besonders viel Zeit kostet das manuelle Scheduling von regelmäßigen Postings. Einmal als Beitrag angelegt, können Sie Ihre Social Media Posts mit Blog2Social mit wenig Aufwand vorplanen. Das Scheduling kann jederzeit eingesehen und erweitert werden. Und sollte sich etwas Wichtiges ändern: dann ist eine Löschung selbstverständlich möglich.

Social Media PR: Scheduling von regelmäßigen Informationen
Blog2Social: Scheduling von regelmäßigen Informationen

Content Curation

Zu einem erfolgreichen Social Media Management gehört das Kuratieren von fremden Inhalten dazu. Blog2Social ermöglicht ein automatisiertes Kuratieren via Pocket und RSS-Feed.

So können Sie mit wenigen Klicks wertvollen Inhalt, den Sie im Internet entdeckt haben, in Ihren Social Media zeitsparend teilen. Alle Funktionen wie individualisierte Kommentare, #Hashtags, @Handles, sofortiges oder zeitversetztes Posting, der Beste-Zeiten-Manager und Mehrfachveröffentlichungen stehen Ihnen selbstverständlich zur Verfügung.

Social Media PR: auch Content Curation gehört dazu
Blog2Social: auch Content Curation gehört dazu

Wenige Handgriffe genügen, um aus einem interessanten Webcontent einen individuellen Post für Ihre Social Media zu machen.

Dieser Beitrag wurde automatisiert bei Twitter kuratiert.
Dieser Beitrag wurde automatisiert bei Twitter kuratiert.

Mehr zum Thema Social Media PR

Blogs:

Mehr Reichweite für Ihre Online-Pressemitteilung mit dem Social Media News Verteiler

Warum PR und Social Media in der Unternehmenskommunikation besser zusammenwachsen sollten

Social Media Studie: Die Relevanz der Social Media für die Online-PR

Webseite:
Mehr Reichweite für Ihre Online-PR mit dem Social Media News Verteiler

FAQ:

Social Media News Verteiler: Wie veröffentliche ich meine Online-Pressemitteilungen in den sozialen Netzwerken mit dem Social Media News Verteiler?

Content Curation: Wie funktioniert Content Curation mit dem Social Media News Verteiler?

NEU: Jetzt direkt an PR-Gateway angebunden: Blog2Social, das neueste Social Media Tool aus dem Hause Adenion

Crossposting, Social Media Planung, Content Curation auf allen Netzwerken

Teilen Sie Ihre Pressemitteilungen und PR-News mit nur einem Klick, auf den Social Media Profilen, Seiten und Gruppen Ihrer Social Media Kanäle. Sparen Sie Zeit beim automatischen und zeitversetzten Posten Ihrer Beiträge, Kommentare, Bilder oder Dokumente, individuell optimiert für jedes Netzwerk.
Jetzt Blog2Social kostenlos testen.

Bitte bewerten Sie diesen Beitrag
[Gesamt: 4 Durchschnitt: 4]
Monika Zehmisch
Projektleiterin Unternehmenskommunikation at ADENION GmbH
Monika Zehmisch ist Expertin für Online-Kommunikation und digitale Marketing-Strategien. Bei der ADENION GmbH ist sie als Projektleiterin verantwortlich für die Unternehmenskommunikation. Die Online-Dienste der ADENION GmbH unterstützen Unternehmen und Agenturen bei der täglichen Kommunikationsarbeit in den digitalen Medien. PR-Gateway, Blog2Social Plugin und Blog2Social WebApp ermöglichen eine einfache und schnelle Verteilung von Pressemitteilungen, Social Media News, Blogartikeln, Bildern und Dokumenten an Presseportale, Blogs, Newsdienste und Social Media.
Monika Zehmisch on LinkedinMonika Zehmisch on Twitter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst und behandeln Ihre Daten vertraulich.

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und willige ein. (Sie können die Zustimmung jederzeit widerrufen.)

Folgen Sie uns

Sprechen Sie uns an

Telefon: +49 2181 7569-277, E-Mail: kundenservice