Online-PR: Klar, frisch und leicht verständlich schreiben

Ursula Martens im Interview

Nach Ihrem Erfolg im Vorjahr, landete Sie auch dieses Jahr auf dem Siegertreppchen
Ursula Martens – Nach Ihrem Erfolg im Vorjahr, landete Sie auch dieses Jahr auf dem Siegertreppchen

Nachdem Ursula Martens den von PR-Gateway ausgerichteten Wettbewerb „Beste Pressemitteilung 2013“ gewinnen konnte, erzielte sie dieses Jahr einen hervorragenden zweiten Platz. Für das Unternehmen „arsmedia Software“ verfasste die freie Texterin eine Pressemitteilung über die Bewerbermanagement-Software coveto. Im Interview mit PR-Gateway gibt Ursula Martens Tipps zur Themenfindung, verrät ihre PR-Trends 2015 und wie sie diese Trends mit ihrer täglichen Arbeit verknüpft.

 

Sie haben den Titel im letzten Jahr geholt und dieses Jahr den zweiten Platz erreicht. Was ist Ihr Erfolgsrezept für die Online-PR?

Das Rezept für einen guten Pressetext ist dasselbe, wie ich es für Webtexte, Werbebriefe und Flyertexte anwende: An den Leser und sein Vorwissen denken. Klar, frisch und leicht verständlich schreiben. Überflüssiges weglassen: Kurz ist gut! Keine zu langen oder zu verschachtelten Sätze. Wenig Fremdwörter, Anglizismen oder schwierige Wörter, die viele Menschen nicht verstehen.

Das Ergebnis sind fluffige Texte, die gern gelesen werden. Offensichtlich sogar, wenn es um ein scheinbar trockenes Thema wie eine Software für Bewerbermanagement geht. Das freut mich besonders an diesem zweiten Platz beim Texter-Wettbewerb!

 

Wie finden Sie Ihre Themen?

Für jedes Unternehmen lässt sich immer irgendein Thema finden. Wir stellen zum Beispiel Dienstleistungen und Produkte vor. Oder wir erstellen Listen mit Tipps, die für die Zielgruppe des Kunden hilfreich sind. Neue Kooperationen und besondere Ereignisse wie zum Beispiel die Auszeichnung von Mitarbeitern oder der Gewinn eines Wettbewerbs sind spannende Themen.

Bei Online-Pressemitteilungen sind wir bei der Themenwahl freier als bei Texten für Printmedien oder Fachportale. Online-Pressemitteilungen veröffentliche ich für meine Kunden. Dagegen entscheiden in Printmedien oder Fachportalen Redakteure und Redaktionspläne darüber, was wann veröffentlicht wird.

Viele Kunden wollen auch mit einem bestimmten Keyword oder einer Keyword-Kombination besser gefunden werden. Dann entsteht das Thema rund um dieses Keyword.

 

Inwiefern unterstützt Sie PR-Gateway bei Ihrer PR-Arbeit?

PR-Gateway ist die Plattform, die mir die Verteilung der Pressetexte abnimmt. Hier kann ich in wenigen Minuten eine Online-Pressemitteilung einstellen und an so viele Portale versenden, wie zur Verfügung stehen, oder an eine Auswahl an Portalen.

Im Blog von PR-Gateway gibt es Tipps und Statistiken zu Online-Pressemitteilungen. Und durch eine neue Service-Partnerschaft mit PR-Gateway kommen viele neue Kunden zu mir. Das sind Unternehmerinnen und Unternehmer, die die Chancen von Online-Pressemitteilungen bestmöglich nutzen wollen und darum auf einen professionellen Text setzen.

Übrigens ist eine dieser Kundinnen Pia Tischer von arsmedia Software. Sie beauftragte den Pressetext über die Bewerbermanagement-Software coveto. Und sie reichte den Text zum PR Gateway-Wettbewerb „Beste Online-Pressemitteilung 2014“ ein.

 

Storytelling war ein häufig verwendeter Begriff 2014 und wird auch als einer der PR-Trends 2015 gehandelt. Wie sehr gehen Sie bei Ihrer PR-Arbeit auf solche Trends ein?

Seit Menschen miteinander sprechen, werden Geschichten erzählt. Geschichten beruhigen, belehren, sie transportieren Emotionen, Traditionen und Wissen. Eine Geschichte kann sich jeder leichter merken als eine Aufzählungsliste.

Darum erzählen wir, wann immer es geht, eine Geschichte um das Produkt herum. Entweder im Text oder zum Beispiel in einem Erklär-Video. Viele meiner Tweets sind Geschichten: Erlebtes als literarisch verdichtete Wirklichkeit mit maximal 140 Zeichen.

 

Was sind Ihre PR-Trends 2015?

Die Grenzen von eigener Website, Online-PR, Online-Marketing und Social Media Marketing werden sich noch weiter verwischen. Die verschiedenen Kanäle werden immer weniger separat bespielt und zunehmend inhaltlich aufeinander abgestimmt.

Was bleibt, ist das Interesse des Publikums an guten Geschichten, an emotionalen oder hilfreichen Inhalten. Darum werden meine Kunden und ich 2015 einerseits auf Bewährtes setzen und zugleich Innovatives zulassen, wenn es das Erreichen der Ziele befeuert.

 

Welche Tipps würden Sie Ihren Kollegen aus der PR-Branche mit auf den Weg geben?

Die alten Hasen der Branche wissen eh, was sie tun. Den jungen Kolleginnen und Kollegen rate ich, sich so viel wie möglich bei den Erfahrenen und Erfolgreichen abzuschauen. Und dann macht es besser mit eurem frischen Wissen und dem unverstellten Blick des Anfängers! Nehmt Chancen wahr, verabschiedet euch von allem, was euch nicht weiterbringt.

Und – jeder sollte wissen, was seine Leistungen wert sind. Qualität und persönlicher Einsatz lohnen sich, weil die richtigen Kunden das zu schätzen wissen.

 

Melden Sie sich an für das Hangout mit den 3 Gewinnern des Wettbewerbs
Melden Sie sich an für das Hangout mit den 3 Gewinnern des Wettbewerbs

Erfahren Sie mehr über die Erfolgsgeheimnisse der Gewinner des Wettbewerbs „Beste Pressemitteilung 2014“. In einem Google-Hangout am 27. Januar 2015 sind Andrea Lachmuth (1. Platz), Ursula Martens (2.) und Christian Krause (3.) dabei und plaudern aus dem Nähkästchen der Online-PR. Die PR-Trends 2015 werden von den drei Experten ebenso verraten, wie die Merkmale einer perfekten Pressemitteilung.
Auch Sie haben die Möglichkeit den Gewinnern Ihre Fragen zu stellen und somit aktiv am Google Hangout teilzunehmen. Sie benötigen lediglich einen Google+-Account. Der Hangout wird live gestreamt und steht später auf YouTube zur Verfügung.
>> Melden Sie sich jetzt an

Bitte bewerten Sie diesen Beitrag
[Gesamt: 0 Durchschnitt: 0]
Dennis Möller
Referent für Online-PR und Social Media at Adenion GmbH
Nach einem Studium in Journalismus & Unternehmenskommunikation an der Business & Information Technology School in Iserlohn und langjähriger freier Mitarbeit bei der Westfälischen Rundschau (Funke Medien Gruppe), ist Dennis Möller jetzt PR-Referent für Online-PR und Social Media bei der ADENION GmbH.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst und behandeln Ihre Daten vertraulich.

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und willige ein. (Sie können die Zustimmung jederzeit widerrufen.)

Folgen Sie uns

Sprechen Sie uns an

Telefon: +49 2181 7569-277, E-Mail: kundenservice