Fallbeispiel für gute Online-Pressemitteilungen: Rakuten unterstützt Online-Händler mit 5 Tipps zur Verminderung von Kaufabbrüchen

In der Welt der Kundenkommunikation ist Content Marketing eine der erfolgreichsten Strategien. Wem es gelingt, diesen Trend erfolgreich umzusetzen, kann durch relevante und problemorientierte Inhalte die Kundenbindung stärken und die Aufmerksamkeit der Zielgruppen gewinnen. Der Onlinemarktplatz Rakuten  zeigt, wie sich Content Marketing in Online-Pressemitteilungen über das Minimieren von Kaufabbrüchen einsetzen lässt.


Content Marketing: Dienstleistungen als Problemlösung
In der Online-Pressemitteilung „Erfolgsfaktor Payment: So minimieren Onlinehändler Kaufabbrüche beim Bezahlvorgang“ gibt Rakuten Online-Händlern 5 Tipps, um Kunden Payment-Hürden zu nehmen. Gemäß den Grundsätzen des Content Marketings, gibt der Onlinemarktplatz in der Online-Pressemitteilung seinen Zielgruppen nützlichen Informationen und konkrete Ratschläge mit an die Hand. Erst anschließend stellt Rakuten die eigenen Dienstleistungen vor. So zeigt der Onlinemarktplatz seinen Zielgruppen, wie Rakuten ihnen bei ihren täglichen Herausforderungen helfen kann. Mit nützlichen, relevanten und zielgruppenorientierten Inhalten gelingt es dem Onlinemarktplatz, die eigenen Dienstleistungen als Problemlösung zu positionieren.


Mit Expertenwissen Vertrauen schaffen
Mit branchenspezifischem Experten-Wissen demonstriert Rakuten seine Fachkenntnisse im Bereich E-Commerce. Aussagen, wie beispielsweise „Die Deutschen bezahlen Online am liebsten immer noch per Rechnung. Bei Rakuten wählt mehr als ein Viertel aller Kunden diese Zahlungsart.“, schaffen Vertrauen.  Rakuten gibt seinen Zielgruppen Einblicke in die eigene Unternehmens-Entwicklung. So präsentiert der Onlinemarktplatz seine Erfahrungen und bietet den Zielgruppen die Möglichkeit, vom eigenen Wissen zu profitieren.


Zahlen für mehr Glaubwürdigkeit
Zahlen sind Fakten, die gemeinsam mit den richtigen Worten sehr wirkungsvoll sein können. Sie untermauern Aussagen und machen PR-Botschaften wesentlich glaubhafter. Um den eigenen Thesen Nachdruck zu verleihen, nutzt auch Rakuten Ergebnisse aus zwei Studien.  Anhand von Statistiken zeigt der Onlinemarktplatz, dass fehlende Zahlungsmethoden der Grund für Kaufabbrüche sein können: „Nur knapp 30 Prozent weichen auf ein anderes Zahlungsmittel aus, wenn ihre bevorzugte Methode fehlt“.

 

Händler_Rakuten
Best Practice Beispiel einer Online-Pressemitteilung von Rakuten
© Adenion GmbH – 2013

Weitere Beiträge zu diesem Thema



7 Geheimnisse erfolgreicher Online-Pressemitteilungen
Erfahren Sie im Leitfaden, wie Sie

  • perfekte PR-Texte in einem guten OnlineLeseformat schreiben, die Ihre Leser lieben,
  • mehr Veröffentlichungen erzielen und auf die Top Positionen in den Suchmaschinen klettern,
  • spannende Inhalte für Ihre Online-Pressemitteilungen finden, die Ihre Leser magnetisch anziehen,
  • mehr Leser gewinnen und interessierte Besucherströme auf Ihre Website lenken.

Jetzt Whitepaper kostenlos abrufen

Bitte bewerten Sie diesen Beitrag
[Gesamt: 0 Durchschnitt: 0]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Wir nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst und behandeln Ihre Daten vertraulich.

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und willige ein. (Sie können die Zustimmung jederzeit widerrufen.)

PR-Gateway PR-Kalender 2022

Folgen Sie uns

Sprechen Sie uns an

Telefon: +49 2181 160 22 55, E-Mail: kundenservice