10 Tipps für die erste Pressemitteilung als Jungunternehmer

10 Tipps für die erste Pressemitteilung als Jungunternehmer

Wenn Sie als Jungunternehmer die erste Pressemitteilung für Ihr junges Unternehmen oder Ihr Startup herausbringen wollen, ist es leichter gesagt als getan. Es gilt nämlich, einigen Fallstricken auszuweichen; denn schließlich zählt der erste Eindruck. Deshalb sollten Sie die folgenden 10 Tipps bei der Erstellung Ihrer ersten Pressemitteilung als junger Unternehmer beherzigen.

10 Tipps für die erste Pressemitteilung als Jungunternehmer

Tipp 1: Die Zielgruppe bestimmen

Das Wichtigste ist, dass Sie die Zielgruppe für Ihre Produkte oder Ihre Dienstleistung bestimmen. Dazu ist Präzision gefordert; denn sonst bedienen Sie zusätzlich vermeintliche Abnehmer und tragen die Kosten für die Streuverluste, die durch Fehllieferungen entstehen. Dasselbe gilt für Pressemitteilungen, die Sie an die falschen Leute schicken. Am besten ist es, wenn Sie eine Nische besetzen, deren Zielgruppe klein und überschaubar ist. Hier können Sie sich, von der Konkurrenz praktisch unbehelligt, ohne Streuverluste als Experte für die Lösung ihrer Probleme empfehlen.

Tipp 2: Den richtigen Ton in Ihrer Pressemitteilung treffen

In Ihrer Pressemitteilung müssen Sie den richtigen Ton treffen, nämlich den, der in Ihrer Zielgruppe üblich ist. Sonst schreiben Sie an ihr vorbei. Vermeiden Sie unnötige Fremdwörter und Fachbegriffe, auch wenn sie sich damit als Experte zu profilieren meinen. Es kommt nicht darauf an, dass Sie sich verstehen; sondern die Zielgruppe, die Ihre Produkte abnehmen soll, will verständlich angesprochen werden. Richtige Grammatik und Rechtschreibung sind Voraussetzung.

Tipp 3: Seriös bleiben

Bleiben Sie bei einer seriösen Darstellung Ihrer Angebote. Übertreiben Sie nicht, weder im Stil, noch im Einsatz von Ausrufezeichen oder Emoticons. Rutschen Sie nicht in das Vokabular der Werbung ab. Am besten formulieren Sie Ihre Pressemitteilung so, dass sie von der Redaktion ungefiltert übernommen werden kann. Sie erleichtern den Journalisten ihre Arbeit und erhöhen Ihre Chance auf eine schnelle Veröffentlichung. Allerdings benötigen Sie für jedes Medium einen eigenen Text.

Tipp 4: Eine griffige Überschrift finden

Für Ihre Pressemitteilung benötigen Sie eine griffige Überschrift, die hellhörig macht. Sie soll nicht plakativ, sondern überraschend sein. Sie soll zum Weilerlesen anregen. Allerdings muss sie kurz und knapp sein, weil Sie nur wenige Zeichen verwenden dürfen.

Tipp 5: Das Wichtigste zuerst schreiben

Das Wichtigste muss in Ihrer Pressemitteilung zuerst beschrieben werden; denn Sie wissen nicht, in welcher Länge Ihre Einsendung in das Medium übernommen wird. Die Redakteure haben nur einen begrenzten Raum zur Verfügung. Wenn sie kürzen müssen, beginnen sie am Schluss des Artikels. Die richtige Darstellung fasst also zu Beginn das Wesentliche zusammen und erläutert schrittweise den Inhalt. Wenn ein Leser wenig Zeit hat, liest er nur den Anfang. Er muss trotzdem fast so vollständig wie jemand informiert werden, der ins Detail gehen möchte.

Tipp 6: Kurzprofil am Schluss anhängen

Die Pressmitteilung sollte mit einem Kurzprofil Ihres Unternehmens abschließen. Sie können über die Kontaktdaten hinaus Ihre Geschäftsidee oder Existenzgründung kurz und knapp vorstellen. Auch Kennzahlen sind eine beliebte Lektüre. Ein Hinweis auf Ihre Website ist sinnvoll, auf der Sie sich mediengerecht präsentieren. Er ist zugleich eine Hilfe für die Journalisten.

Tipp 7: Nachfragen zulassen

Nach Absendung Ihrer Pressemitteilung müssen Sie Nachfragen zulassen. Sie sollten deshalb für Rückfragen jeglicher Art zu normalen Geschäftszeiten zur Verfügung stehen.

Tipp 8: Einsatz von SEO

Der Einsatz von SEO wird zunehmend gefordert. Achten Sie bei der Erstellung Ihrer Pressemitteilung daher auch auf den Einsatz suchmaschinenoptimierter Überschriften und Texte. Nur wenn Sie mit den richtigen Keywords arbeiten, werden Sie auch gefunden werden.

Tipp 9: Das Timing Ihrer Pressemitteilung beachten

Um eine Pressemitteilung zum richtigen Termin unterzubringen, sollten Sie auf das Timing achten. Fangen Sie daher rechtzeitig mit der Erstellung der Pressemitteilung an. Dies gilt insbesondere dann, wenn Sie auf eine kalendarisch festgelegte Veranstaltung oder Saison hinweisen wollen.

Tipp 10: Nutzen Sie Online-Presseverteiler

Der klassische Presseverteiler berücksichtigt die Presseorgane und Rundfunkanstalten. Er wird für die Zukunft nicht ausreichen. Bereits jetzt gibt es die Online-Pressearbeit, die Blogs und Social Media wie Facebook, XING und andere einbezieht. Dort werden Audiodateien oder Videos als „Pressemitteilungen“ eingesetzt. Diese Möglichkeiten sind nicht nur etwas für große Firmen. Auch Sie als junger Unternehmer können sie nutzen, besser schon heute als erst morgen.

Bitte bewerten Sie diesen Beitrag
[Gesamt: 1 Durchschnitt: 5]
Roul Radeke
Gründer und Geschäftsführer at selbststaendigkeit.de
Roul Radeke ist Gründer und Geschäftsführer des Onlineportals selbststaendigkeit.de.

Das Onlineportal selbststaendigkeit.de bietet Existenzgründern und Unternehmern News aus der Gründer- und Unternehmerszene, hilfreiches Wissen für die Gründung und Führung von Unternehmen, ein Beraternetzwerk für Unternehmens-, Steuer- und Rechtsberater, interessante Rabatte für Existenzgründer sowie kostenlose Unternehmertipps für den Aufbau und Betrieb von Unternehmen.
Roul Radeke on EmailRoul Radeke on FacebookRoul Radeke on GoogleRoul Radeke on LinkedinRoul Radeke on RssRoul Radeke on TwitterRoul Radeke on Youtube

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.