Wie Social Media Marketing andere Online-Instrumente unterstützt.
Ein Gastbeitrag von Felix Beilharz

Kaum eine Marketingkampagne kommt heute noch ohne Social Media Maßnahmen aus, so scheint es. Marketingabteilungen schichten große Teile des Budgets in die sozialen Netzwerke um. Der Spielraum erstreckt sich dabei von der reinen Werbeschaltung in Networks bis hin zu ausgefeilten Kampagnen mit nutzergeneriertem Content.

Der Nutzen des Social Media Marketings geht aber weit über die eigentlichen Effekte hinaus und kann auch andere Online-Marketing Instrumente hervorragend unterstützten.

1. Suchmaschinenoptimierung

Dass Google und Bing Signale aus den sozialen Netzwerken immer stärker für ihr eigenes Ranking gewichten, ist kein Geheimnis mehr. Je häufiger eine Website in Twitter, Facebook und Co erwähnt wird, desto besser auch die Chancen, in den Suchmaschinen nach oben zu kommen. So erhöht sich nicht nur das Ranking der Websites, sondern auch die Reichweite des Unternehmens, in dem der Suchende über verschiedene Kanäle auf das Unternehmen stößt.

2. E-Mail-Marketing

Eine Zeitlang wurde Social Media Marketing als ernsthafte Konkurrenz für das E-Mail-Marketing angesehen, heute ist jedoch klar: Die beiden Kanäle ergänzen sich hervorragend. Während Social Media für brandaktuelle, kurzlebige Informationen „zwischendurch“ gut geeignet ist, lässt sich über E-Mail eine seriösere Ansprache mit hoher Reichweite generieren. Durch Social Media-Buttons in den E-Mails lässt sich der virale Effekt auch direkt mit dem E-Mail-Marketing verknüpfen.

3. Online-PR

Auch die Online-PR bleibt von der sozialen Revolution nicht verschont. Gut geschriebene Pressemitteilungen lassen sich auch in den Netzwerken verbreiten. Auch Social News-Plattformen tragen zu einer größeren Verbreitung bei.

Erfolgreiche Online-Marketing-Kampagnen integrieren heute verschiedene Maßnahmen: So wird E-Mail mit Social Media und Keyword Advertising verknüpft und durch Offline-Maßnahmen ergänzt. Das eingesetzte Budget wird so sehr viel effektiver genutzt und die Reichweiten steigen überproportional an.


Über den Autor:

Felix Beilharz ist Projektleiter und Trainer am Deutschen Institut für Marketing. Zu seinen Kernkompetenzen gehören Suchmaschinenoptimierung, Suchmaschinenwerbung und Social Media Marketing. Zu diesen Themen berät und trainiert er Kunden aus verschiedenen Branchen und unterschiedlichen Größenklassen. Darüber hinaus ist Felix Beilharz als Vortragsreferent und Autor zu den Themen Online- und Social Media Marketing tätig.

DIM Deutsches Institut für Marketing GmbH
Hohenstaufenring 43-45
D-50674 Köln
Tel. +49 (0)221 – 99 555 10-12
Fax. +49 (0)221 – 99 555 10-77
www.Marketinginstitut.BIZ

Bitte bewerten Sie diesen Beitrag
[Gesamt: 0 Durchschnitt: 0]
Online-PR- und Social Media Manager at ADENION GmbH
Nach seinem erfolgreich abgeschlossenen Studium zum Online-Redakteur an der Fachhochschule Köln begann Michael Schirrmacher ein 18-monatiges Volontariat im Bereich Online-PR und Social Media bei der ADENION GmbH. Seit über drei Jahren verantwortet er nun die Unternehmenskommunikation als leitender PR- und Social Media Manager.

One thought on “Wie Social Media Marketing andere Online-Instrumente unterstützt.
Ein Gastbeitrag von Felix Beilharz”

  1. Social Media hat einfach einen riesen Einfluss auf das ganze Brand Image, den Kundenservice, SEO usw.
    Wie groß der Einfluss tatsächlich ist, kann man kaum in ein paar Zeilen zusammen fassen, wurde hier aber ganz gut skizziert 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst und behandeln Ihre Daten vertraulich.

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und willige ein. (Sie können die Zustimmung jederzeit widerrufen.)

Folgen Sie uns

Sprechen Sie uns an

Telefon: +49 2181 7569-277, E-Mail: kundenservice