Texten für Leser und Suchmaschinen

Die 5 wichtigsten Fragen und Antworten aus dem Online-Seminar

Texten für Leser und Suchmaschinen
Die 5 wichtigsten Fragen und Antworten aus dem Online-Seminar „Texten für Leser und Suchmaschinen“
©Orlando Florin Rosus – Fotolia.com

Erfolgreiche Texte für das Internet zu schreiben heißt, Leser und Suchmaschinen gleichermaßen von den Inhalten zu überzeugen. Im Online-Seminar „Texten für Leser und Suchmaschinen“ der PR-Gateway Academy lag der Fokus auf effektiven Optimierungsmaßnahmen, um mit den Unternehmensinformationen mehr Aufmerksamkeit zu erzeugen, die Zielgruppen direkt zu erreichen sowie eine höhere Sichtbarkeit und bessere Auffindbarkeit in den Suchmaschinen zu erzielen. In diesem Blogbeitrag finden Sie die 5 wichtigsten Fragen und Antworten aus dem Online-Seminar.

 

Die 5 wichtigsten Fragen und Antworten aus dem Online-Seminar „Texten für Leser und Suchmaschinen“

 

1. Welche Länge muss ein Text haben, um für Google interessant zu sein?
Wichtiger als die Textlänge ist für Google die Relevanz der Inhalte für den Internetnutzer. Kommunizieren Sie daher relevante, nützliche und unterhaltsame Informationen, die Ihren Lesern einen Mehrwert bieten. Die Suchmaschinen richten sich verstärkt an den Informationsbedürfnissen der Internetnutzer aus und indexieren Inhalte mit einer hohen Relevanz und wertvollem Nutzen besonders gut.

Für Pressemitteilungen empfehlen wir eine Textlänge von 1.500 bis maximal 3.000 Zeichen (inklusive Leerzeichen). Halten Sie sich in Ihren PR-Botschaften bewusst kurz und verwenden Sie Deeplinks, um interessierte Leser auf weiterführende Informationen, z.B. auf Ihrer Unternehmenswebsite oder Ihren Corporate Blog, zu lenken.

>> Interessanter Artikel zur optimalen Textlänge verschiedener Contentformate

 

2. Können Keyword-Phrasen oder -Kombinationen im Text getrennt werden oder schmälert das die Relevanz?
Keyword-Phrasen ermöglichen Ihnen, Schlüsselbegriffe in Kombination zu verwenden. Diese Keywords funktionieren sowohl einzeln als auch in Verbindung miteinander. Sie können Keyword-Phrasen innerhalb eines Textes auch trennen. Das kann erforderlich sein, wenn sonst die Lesbarkeit des Textes leiden sollte.

Wenn es Ihnen schwerfällt, bestimmte Keyword-Phrasen in den Fließtext einzubinden, dann platzieren sie diese in Ihrem Titel und/oder in den Zwischenüberschriften Ihrer Sinnabschnitte.

 

Keyword-Phrase
Internetnutzer geben häufig nicht nur ein bestimmtes Keyword ein, sondern verwenden Phrasen zur Eingrenzung der Ergebnisse.

 

3. Ist die Mehrfachnutzung von einem Keyword, z.B. auf verschiedenen Unterseiten einer Website, legitim?
Ja, Sie können ein Keyword in verschiedenen Texten bzw. auf verschiedenen Webseiten mehrfach verwenden. Innerhalb eines Textes sollten Sie auf die exzessive Verwendung eines Schlüsselbegriffs verzichten (Keyword-Stuffing). Der Text muss für den Leser relevant und gut lesbar bleiben.

Wir empfehlen, dass Sie mithilfe eines umfassenden Keyword-Portfolios viele verschiedene Schlüsselwörter nutzen und so Ihre Texte sprachlich flexibler gestalten. Zudem können Sie Ihre Inhalte auf Ihren Webseiten unterschiedlichen thematisch relevanten Keywords bzw. Suchanfragen zuordnen. Resultat ist, dass Sie noch stärker in den Suchmaschinen und somit auch bei den Lesern präsent sind.

 

4. Wieviel Links pro Absatz sollte man maximal setzen?
Wir empfehlen maximal 3 Deeplinks im gesamten Text zu platzieren: 1x im Leadtext, 1 x im Haupttext und 1x im Abbinder. So ermöglichen Sie dem Leser an verschiedenen Stationen in Ihrer PR-Botschaft den weiterführenden Informationen zu folgen, ohne zu sehr von Ihrer Mitteilung abzulenken.

 

Einbindung von Deeplinks
Platzieren Sie Ihre Deeplinks bzw. Ankertexte an strategisch günstigen Positionen im Text.

 

5. Ist es suchmaschinenrelevant, Deeplinks innerhalb einer Website zu haben?
Links müssen in erster Linie immer für den Leser relevant sein, dann sind sie auch für die Suchmaschinen relevant. Deeplinks innerhalb einer Website sind wichtig, um die Inhalte untereinander zu verknüpfen und die Schritte der Internetnutzer auf der Webpräsenz zielgerichtet zu lenken.

Einen stärkeren Effekt für die Präsenz Ihrer Unternehmenswebsite sowie die Auffindbarkeit in den Suchmaschinen erzielen Sie, wenn Sie Ihre Inhalte inklusive Deeplinks auf vielen verschiedenen Webseiten, Portalen und Social Media veröffentlichen. So schaffen Sie zudem wertvolle Touchpoints (Anlaufstellen), über die potenzielle Kunden mit Ihnen, Ihrem Unternehmen sowie Ihren Inhalten und Angeboten in Berührung kommen. Denn Sie müssen davon ausgehen, dass nicht jeder Internetnutzer den direkten Weg zu Ihrer Unternehmenswebsite kennt.

>> Weitere Webinare und Online-Seminare der PR-Gateway Academy inkl. nützlicher eBooks, Leitfäden und Videos

Bitte bewerten Sie diesen Beitrag
[Gesamt: 0 Durchschnitt: 0]
Online-PR- und Social Media Manager at ADENION GmbH
Nach seinem erfolgreich abgeschlossenen Studium zum Online-Redakteur an der Fachhochschule Köln begann Michael Schirrmacher ein 18-monatiges Volontariat im Bereich Online-PR und Social Media bei der ADENION GmbH. Seit über drei Jahren verantwortet er nun die Unternehmenskommunikation als leitender PR- und Social Media Manager.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst und behandeln Ihre Daten vertraulich.

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und willige ein. (Sie können die Zustimmung jederzeit widerrufen.)

Themendatenbank und Presseportalreport 2019

NewsRadar® X Medienbeobachtung

Folgen Sie uns

Sprechen Sie uns an

Telefon: +49 2181 7569-277, E-Mail: kundenservice