Pressearbeit mit den Business-Netzwerken XING und LinkedIn, Teil 2: Inhalte und Kommunikation

Pressearbeit mit den Business-Netzwerken XING und LinkedIn – Teil 2: PR-Inhalte und Kommunikation

In Teil 2 unserer Serie zeigen wir Ihnen, wie Sie die Business-Netzwerke XING und LinkedIn als Social-Media-Kanäle für Ihre Pressearbeit nutzen können.

Durch den Medienwandel im Printbereich ist es immer schwieriger, Journalisten und Redakteure zu finden, die Ihre PR-Botschaften in Zeitungen oder Zeitschriften veröffentlichen. Abhilfe bieten Presseportale, die Ihnen Sichtbarkeit bei Google verschaffen und ein wertvoller Rückkanal zu Ihrer Website sein können.

Auch die Social Media bieten Ihnen als “Owned Media”-Kanäle die Möglichkeit, Ihre Inhalte selbst im Internet zu veröffentlichen. Dort werden sie von Ihrer Zielgruppe gefunden, werden geliked, kommentiert und geteilt. Die Business-Netzwerke XING und LinkedIn sind hilfreiche Medien, um auf Fachbeiträge und Unternehmens-News aufmerksam zu machen. Dies gilt insbesondere, wenn Ihre Themen für die Business-Zielgruppe von Interesse sind.

3 Tipps für Ihren Content bei XING und LinkedIn

Ihre Pressemitteilungen 1:1 in den sozialen Netzwerken zu veröffentlichen, ist nicht sinnvoll, denn die Social Media haben spezielle Anforderungen an Inhalt und Format.

  1. Bringen Sie Ihre Themenvielfalt in die Business-Netzwerke
    Machen Sie aus Ihren PR-News spannende Storys für Ihre Leser und Kontakte und bieten Sie Ihrer Community interessante, hilfreiche und nützliche Inhalte.
  2. Verwandeln Sie Ihren PR-Content
    Individualisieren Sie Ihre PR-Inhalte mit unterschiedlichen Links, Texten und Grafiken. Bei LinkedIn kommen auch #Hashtags zurm Einsatz. Varrieren Sie Ihre Postings für mehr Abwechslung.
  3. Social Media ermöglichen multimediale Inhalte für Ihre PR-Botschaften
    Durch Bilder und Videos (nur bei LinkedIn automatisch abspielbar) werden Inhalte lebendig und erlebbar. Statt trockener Fakten lassen sich auch komplexe Themen anschaulich darstellen und interessanter gestalten.

Dieser Content ist für Ihre Online-PR in den Business-Netzwerken XING und LinkedIn geeignet

Jedes Unternehmen verfügt über ein großes Spektrum an Content, der für die Social Media aufbereitet werden kann. Auf diese Weise sorgen Sie für abwechslungsreiche Inhalte:

  • Pressemitteilungen
  • Blogbeiträge
  • Whitepaper
  • Studien
  • Erstellte Angebote
  • Präsentationen und Handouts
  • Arbeitshilfen und Checklisten
  • Publikationen für Medien
  • Interviews
  • Videos
  • Vorträge, Mitschnitte oder Aufzeichnungen
  • Kunden-Newsletter
  • Produktbeschreibungen und Webseiten-Texte

Vermeiden Sie werbliche Inhalte, sondern veröffentlichen Sie im Sinne des “Content Marketings” Themen, die für die Leser der Gruppe informativ, interessant und hilfreich sind. Nehmen Sie die Perspektive Ihrer Leser ein und versuchen Sie, Informationen leser- und nutzenorientiert aufzubereiten. Variieren Sie Ihre Postingtexte und individualisieren Sie Überschriften, Inhalte und Links.

Individuelle Ansprache bei XING und LinkedIn

Um Ihre Zielgruppe besser zu erreichen, empfiehlt sich bei beiden Business-Netzwerken eine förmliche Ansprache. Bei XING kommunizieren Sie in der Regel in deutsch oder gelegentlich englisch, bei LinkedIn ist es genau umgekehrt.

Auch die Zeichenbegrenzung bei den jeweiligen Business-Netzwerken beeinflusst die Individualisierungsmöglichkeiten. Auf dem XING Profil stehen Ihnen max. 420 Zeichen um Ihren Beitrag individuell anzupassen. Die News auf XING-Unternehmensseiten können 1.200 Zeichen umfassen.

Bei LinkedIn haben Sie in Profilen und auf Unternehmensseiten 1.300 Zeichen Platz für Content.

Individualisieren Sie bei LinkedIn Ihre Beiträge mit #Hashtags und @Handles. Dies ist bei XING nicht möglich.

Nutzen Sie XING und LinkedIn mit Backlinks als Rückkanäle

XING und LinkedIn sind Mittel zum Zweck und können Ihnen behilflich sein, um auf Ihre Website, eine Landingpage, Ihren Onlineshop oder Ihren Blog aufmerksam zu machen. Für die Pressearbeit eignet sich natürlich auch ein Link zur Pressemitteilung. Jeder Beitrag sollte deshalb in den Netzwerken nur angeteasert werden, um neugierig zu machen und einen Backlink besitzen.

Backlinks sind auch ein erfolgreiches Mittel zur Leadgenerierung, wenn Sie werthaltigen Content wie Statistiken, Studien, Whitepaper oder E-Books zu bieten haben.

Pressearbeit timen – wann sind die besten Zeiten bei XING und LinkedIn?

Die meisten Nutzer sind am Morgen eines Arbeitstages und zum Feierabend in den Business-Netzwerken unterwegs. Deswegen wird zwischen 7 und 10 Uhr morgens und am Nachmittag zwischen 16 und 19 Uhr der größte Traffic auf XING und LinkedIn verzeichnet. Diese Faustregel gilt weltweit für beide Netzwerke.

Sie sollten aber berücksichtigen, in welcher Zeitzone Sie Ihre Community erreichen möchten. Wenn in Mitteleuropa der Arbeitstag beginnt, schlafen in Fernost die meisten Menschen noch.

Auch die Uhrzeit, zu der Sie Ihren Beitrag veröffentlichen, hat einen Einfluss darauf, wie viele Leser den Beitrag lesen, bevor er im Stream der nachfolgenden Nachrichten verschwindet. Deshalb ist es wichtig, den Zeitpunkt der Veröffentlichung genau auszuwählen. Wie Sie die Reichweite Ihrer Blogbeiträge durch zeitversetztes Posten steigern können, erfahren Sie in dem Beitrag „Erfolgreiches Blog Marketing durch zeitversetztes Posten in den Social Media“.

Die Gruppen – informieren und diskutieren bei XING und LinkedIn

Pressearbeit bei XING in Gruppen

Die 91.982 Gruppen auf XING sind von zentraler Bedeutung für Ihre Pressearbeit, denn dort treffen sich XING-Mitglieder, um über Fachthemen, Aktuelles, Gesellschaftliches oder Regionales zu diskutieren. XING-Gruppen sind weiterhin dafür geeignet, um Jobangebote, Jobgesuche, Kleinanzeigen und Events zu posten. Regional- und Fachgruppen veranstalten oftmals Business-Events.

Besonders interessant sind die 91 offiziellen XING-Gruppen. Diese werden von XING-Ambassadoren moderiert. Die XING Ambassadore repräsentieren XING in Ihrer Region, in Ihrer Branche oder zu Ihrem Thema rund um die moderne Arbeitswelt als Markenbotschafter. Sie regen somit zur Inspiration und zum Austausch im Netzwerk an und bringen Menschen mit gemeinsamen Interessen digital und persönlich zusammen.

Pressearbeit mit XING und LinkedIn

Die offizielle Gruppe: Düsseldorf – XING Ambassador Community

Wenn Sie Beiträge in mehreren Gruppen posten möchten, dann variieren Sie Inhalt, Teasertext oder Beitragsbild, damit Ihre Themen nicht als Spam empfunden werden.

Tipps für Ihre Pressearbeit in XING-Gruppen

  • Werden Sie Mitglied in Fachgruppen und Regionalgruppen und beteiligen Sie sich an Diskussionen durch Kommentare oder Likes und empfehlen Sie fremde Beiträge. Legen Sie hier besonderen Fokus auf offizielle Ambassadorgruppen.
  • Veröffentlichen Sie selbst Fachbeiträge, um auf Ihre Themen und News aufmerksam zu machen.
  • Nutzen Sie die Marktplätze in den Gruppen, um Jobs anzubieten, Kleinanzeigen zu schalten oder auf Events aufmerksam zu machen.
  • Besuchen Sie Gruppenevents und teilen Sie dies, durch eine Empfehlung, Ihrer Community mit. Nutzen Sie die Kommentarfunktionen auf der Eventseite.

Pressearbeit bei LinkedIn in Gruppen

Die Gruppen bei LinkedIn sind nicht in die Hauptnavigation eingebunden, sondern über den Link “Apps” > “Gruppen” erreichbar. Dies zeigt auch schon den Fokus: Gruppen haben bei LinkedIn nicht die hohe Bedeutung, wie bei XING. Dabei gibt es über 2 Millionen Gruppen, die größten haben sogar mehrere hunderttausende Mitglieder. Doch Größe bedeutet nicht Engagement.

Tipps für Ihre Pressearbeit in LinkedIn-Gruppen

  • Werden Sie Mitglied in Fachgruppen und beteiligen Sie sich an Diskussionen durch Kommentare oder Likes.
  • Veröffentlichen Sie selbst Fachbeiträge, um auf Ihre Themen und News aufmerksam zu machen.

Zeitsparendes Social-Media-Management bei LinkedIn und XING

Regelmäßig und umfassende Aktivitäten bei XING, LinkedIn und weiteren Social Media sind natürlich zeitaufwändig. Damit Sie XING und LinkedIn regelmäßig mit aktuellen Inhalten versorgen können, gibt es Möglichkeiten zur Automatisierung von Prozessen:

Twitter-Kanal (bei XING)

Lassen Sie die aktuellsten Tweets in Ihr Profil einlaufen, indem Sie Ihren Twitter-Kanal unter “Weitere Profile im Netz” hinzufügen.

RSS-Feed einbinden (bei XING)

Lassen Sie den RSS-Feed Ihres Blogs oder Ihrer Presseseite automatisch in Ihr Profil einlaufen, indem Sie ihn unter “Weitere Profile im Netz” hinzufügen.

Ein weiterer Vorteil: Alle Veröffentlichungen Ihres RSS-Feeds laufen automatisch in Ihren Aktivitätsstream als “Empfehlung” ein und können von Ihren Kontakten und Profilbesuchern gesehen werden.

Social Media Automatisierung-Tools bei XING und LinkedIn

Social Media Automatisierungs-Tools wie Blog2Social erledigen für Sie die Routinearbeit auch bei XING und LinkedIn. Das Tool postet Ihre PR-News und Mitteilungen zeitsparend bei XING und LinkedIn:

  • LinkedIn: Veröffentlichungen im Profil, auf Unternehmensseiten und auf Fokusseiten möglich.
  • XING: Veröffentlichungen im Profil, auf Arbeitgeberprofilen und in XING Gruppen möglich.

Achten Sie bei Social-Media-Automatisierungs-Tools darauf, dass Ihre Posts individualisierbar sind, denn die Business-Netzwerke (insbesondere XING) stehen Multiposting mit identischen Inhalten äußerst kritisch gegenüber. Besonders in XING-Gruppen gibt es spezielle Richtlinien. Blog2Social bereitet Ihre Posts schon von Anfang an optimiert für jedes Netzwerk auf und gibt Ihnen außerdem die Möglichkeit, individuelle Anpassungen vorzunehmen. Übrigens: der PR-Distributionsservice PR-Gateway bietet Ihnen eine Schnittstelle zu Blog2Social, und damit die Möglichkeit, Ihre PR-Themen automatisiert auch bei XING und LinkedIn zu veröffentlichen.

Tipp: Nutzen Sie Automatisierungs-Tools für Routineaufgaben und investieren Sie die gesparte Zeit in aktives Social Media Management und für den Aufbau eines beruflichen Netzwerks

Fazit

Pressearbeit in den Business-Netzwerken XING und LinkedIn hat viele Facetten. Es gibt viele Arten von Content, die sich für eine aktive Pressearbeit durch Vernetzung, Austausch und Interaktion mit Ihrer Zielgruppe sowie mit Influencern, Journalisten und Medienvertretern eignen. Die Qualität der Inhalte und die Qualität der Ansprache sind dabei von entscheidender Bedeutung für den Erfolg. Social Media Automatisierungs-Tools, wie Blog2Social, unterstützen beim variantenreichen und individualisierten Social-Media-Management in den Business-Netzwerkden.

>> Teil 1 noch nicht gelesen? Pressearbeit mit den Business-Netzwerken XING und LinkedIn – Teil 1: Unternehmensauftritt und Profilerstellung

Lesetipps:

> 14 Tipps für Ihre Social Media Strategie in XING Gruppen
>> Vergleich: Business-Netzwerke XING vs. LinkedIn
>> Influencer Marketing mit XING: XING Influencer – Die optimalen Marken-Botschafter für >> Ihr Business>> 3 Regeln zur Social Media Automatisierung
>> Infografik: Die besten Zeiten für Social Media Beiträge>> So gelingt Ihnen das erfolgreiche Teilen in XING-Gruppen

Bitte bewerten Sie diesen Beitrag
[Gesamt: 0 Durchschnitt: 0]
Monika Zehmisch
Projektleiterin Unternehmenskommunikation at ADENION GmbH
Monika Zehmisch ist Expertin für Online-Kommunikation und digitale Marketing-Strategien. Bei der ADENION GmbH ist sie als Projektleiterin verantwortlich für die Unternehmenskommunikation. Die Online-Dienste der ADENION GmbH unterstützen Unternehmen und Agenturen bei der täglichen Kommunikationsarbeit in den digitalen Medien. PR-Gateway, Blog2Social Plugin und Blog2Social WebApp ermöglichen eine einfache und schnelle Verteilung von Pressemitteilungen, Social Media News, Blogartikeln, Bildern und Dokumenten an Presseportale, Blogs, Newsdienste und Social Media.
Monika Zehmisch on LinkedinMonika Zehmisch on Twitter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst und behandeln Ihre Daten vertraulich.

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und willige ein. (Sie können die Zustimmung jederzeit widerrufen.)

Folgen Sie uns

Sprechen Sie uns an

Telefon: +49 2181 7569-277, E-Mail: kundenservice