Influencer Marketing: Was ist Influencer Marketing?

Was ist Influencer Marketing?
Was ist Influencer Marketing?

Beim Influencer Marketing handelt es sich um eine Marketing Strategie. Der Begriff Influencer stammt aus den USA und wird von dem Wort “to influence” abgeleitet, was ins Deutsche übersetzt “beeinflussen” bedeutet. Influencer sind Meinungsmacher, die eine hohe Reichweite haben und ein großes Ansehen in ihrer Community genießen. Das Ziel beim Influencer Marketing besteht darin, vom Einfluss und von der Reichweite der Influencer zu profitieren.

Das Influencer Marketing hat sich zu einem wichtigen Bestandteil in der Unternehmenskommunikation etabliert. Unternehmen und Agenturen sind stetig auf der Suche nach wichtigen Influencern und Multiplikatoren, um mehr Aufmerksamkeit in der Öffentlichkeit zu generieren. Beim Influencer Marketing nehmen die Influencer die Rolle eines Markenbotschafter ein und vermitteln ihren Fans ein positives Bild zu einer Marke, einem Produkt oder einem Unternehmen. Außerdem verbreitet die Community des Influencers die Informationen über die Marke oder das Produkt in weiteren Bekanntenkreisen, welche nicht der ursprünglichen Community angehören.

Wer sind Influencer?

Traditionell handelt es sich bei Influencern um Personen, die in der öffentlichen Wahrnehmung der Medien präsent sind. Mit der Veränderung der Medienwelt und des Medienverhalten haben sich neue Meinungsmacher in der Öffentlichkeit etabliert:

  • Blogger
  • Social Media Influencer (YouTube, Twitter, Facebook und Co.)
  • Journalisten und Redakteure

Was sind Influencer? Meinungsmacher, Markenbotschafter und Multiplikatoren
Was sind Influencer? Meinungsmacher, Markenbotschafter und Multiplikatoren

Influencer Marketing: Blogger

Blogger mit einer großen Reichweite und viel Einfluss sind die idealen Influencer. Sie betten Marke und Produkte meist in Geschichten ein, zum Beispiel in Form von Erlebnis- oder Erfahrungsberichten, die einen starken Empfehlungscharakter besitzen. Daher verleihen Blogbeiträge von Bloggern Unternehmen und Agenturen ein hohes Maß an Authentizität und Glaubwürdigkeit. Durch die große Reichweite der Blogger wird der Beitrag von vielen Fans und Followern gelesen, die die Blogbeiträge regelmäßig teilen, liken und kommentieren.

Influencer Marketing: Social Media Influencer

Social Media Influencer sind Personen, die einen großen Einfluss in sozialen Netzwerken wie YouTube, Instagram, Facebook oder Twitter ausüben. Sie veröffentlichen eigene Beiträge, Kommentare, ihre persönliche Meinung und Reposten fremde Beiträge. In der Regel haben Sie viele Fans und Follower in den Social Media und erhalten viel Resonanz auf ihre veröffentlichten Beiträge in Form von:

  • Likes
  • Shares
  • Kommentaren

Influencer Marketing: Social Media Journalisten und Redakteure

Wenn die Frage nach klassischen Influencern aufkommt, dann sind Journalisten und Redakteure gemeint. Online sind Journalisten und Redakteure häufig auch als Blogger aktiv und nutzen die Social Media, um ihr Expertenwissen öffentlichen zu verbreiten. Auch informieren sie sich überwiegend über Social Media Kanäle und Blog und lassen sich daher auch eher über Influencer Relations erreichen und aktivieren als über klassischen Pressearbeit.

Welche Zielgruppe sprechen Influencer an?

In der Regel sprechen Influencer meist eine jüngere Zielgruppe an, welche durch die klassischen Medien wie Print oder TV eher schwer zu erreichen sind.

Was bringt Influencer Marketing?

Influencer Marketing wird primär dafür eingesetzt, um seine Marke oder sein Produkt mit Hilfe des Ansehens eines Influencers positiv in der Öffentlichkeit zu vermarkten. So vertrauen die Onliner, also auch potenzielle Kunden, grundsätzlich eher der Meinung eines Influencers als pauschalen Marketingaussagen und -versprechen von Unternehmen. Berichtet ein Influencer über eine Marke oder ein Produkt, so lässt sich die Aufmerksamkeit der Community leichter darauf lenken. Aus diesem Grund steigt die Beliebtheit und Anerkennung des Influencer Marketings weltweit.

Durch das Influencer Marketing lässt sich eine große Anzahl an Menschen aus einer bestimmten Zielgruppe erreichen. Dies bedeutet jedoch nicht, dass ein Influencer nur eine Zielgruppe anspricht. Die meisten Influencer sind auf mehreren Plattformen aktiv. So pflegen zum Beispiele viele YouTube-Influencer zwei verschiedene Kanäle, die teilweise eine ähnlich große Reichweite besitzen, jedoch einen völlig anderen Content anbieten und somit unterschiedliche Zielgruppen ansprechen.

Im Umkehrschluss bedeutet das, dass nicht jeder Influencer für jede Marke oder jedes Produkt werben kann. Somit besteht die größte Herausforderung von Unternehmen und Agenturen darin:

  • Influencer zu finden
  • die richtigen Influencer für sich zu identifizieren
  • und den Kontakt zu den Influencern erfolgreich aufzubauen

Wie lassen sich die richtigen Influencer für das Influencer Marketing finden?

Um die richtigen Influencer zu identifizieren, sind die folgenden Aspekte von nöten:

  • Influencer Marketing Strategie
  • Themen- und Keyword-Portfolio
  • Kennzeichen und Kennzahlen zu den Influencern
  • Influencer Ansprache

Die Influencer Strategie sollte die folgenden Richtlinien erfassen:

  • Welches Ziel wird mit dem Influencer Marketing verfolgt?
  • Was sollen die Influencer erreichen?
  • Welchen Mehrwert haben die Influencer?
  • Wie lässt sich am besten der Kontakt zum Influencer aufbauen?

Entwicklung einer Influencer Marketing Strategie
Entwicklung einer Influencer Marketing Strategie

Die richtigen Keywords sind eine wichtige Grundlage, um einflussreiche Influencer für die eigene Branche zu finden. Um die richtigen Keywords zu definieren, eignen sich die folgenden Vorgehensweisen:

  • Sammlung von Begriffen, die am besten zum eigenen Thema, Unternehmen, den Produkten und Angeboten passen
  • Recherche nach Keywords und Keywordphrasen, die potenzielle Kunden bei ihrer Informationssuche im Internet verwenden
  • Kombination von Keywords in verschiedenen Schreibweisen und mit Synonymen
  • Prüfung der Keywords auf Relevanz (z.B. mit dem Google Keyword Planer)

Das Keyword-Portfolio bildet eine wichtige Grundlage, um Influencer leichter zu finden und zu identifizieren.

Zusätzlich lässt sich die Recherche nach Influencern und Multiplikatoren durch verschiedene Tools erleichtern:
Influma
Mit Influma können Blogs, Medien und Presseportale nach themenbezogenen Beiträgen und Influencern durchsucht werden. Dadurch wird die Segmentierung der verschiedenen Influencer in unterschiedliche Kategorien simplifiziert. Zusätzlich lassen sich die Social Media Interaktionen zu den entsprechenden Beiträgen direkt anzeigen.

Influma
Influma

Buzzsumo
Buzzsumo wertet die Daten von verschiedenen Social Media wie Facebook, Linkedin oder Twitter aus und generiert zu eingegebenen Keyword ein Ranking, in dem die einflussreichsten Influencer dargestellt werden. Die Ergebnisse können in die folgenden Kategorien gefiltert werden: Influencer, Blogger, Journalisten und Unternehmen.

Social Media Recherche
Alternativ lässt sich jedes Social Media Netzwerk in ein Recherche Tool umwandeln. Bei Twitter lassen sich Influencer über #Hashtags suchen, bei Facebook über die reguläre Suchmaske.

Zusätzlich empfiehlt es sich, einen Blick auf veröffentlichte “Top-Influencer” Listen zu werfen:

Wie lassen sich die richtigen Influencer für das Influencer Marketing identifizieren?

Charakteristisch für Influencer ist, dass sie online eine große Reichweite haben und als Meinungsmacher einen gewissen Einfluss auf ihre Community haben. Um den richtigen Influencer für sich zu identifizieren, können die Social Media Kennzahlen ein Indikator für die Reichweite eines Influencers sein. Die folgenden Social Media Zahlen lassen sich erfassen:

  • Anzahl der Follower
  • Anzahl der Kommentare
  • Anzahl der Likes und Shares

Zusätzlich ist es wichtig, sich neben den quantitativen Kriterien auch qualitative Elemente anzuschauen:

  • Relevanz der Beiträge
  • Qualität des Contents
  • Tonalität der Beiträge

Wie lässt sich der Kontakt zu Influencern erfolgreich aufbauen?

Influencer und Blogger wollen im Influencer Marketing vor allem wertgeschätzt und ernst genommen werden. Deswegen ist es wichtig, sich vor der Kontaktaufnahme die folgenden Fragen zu beantworten:
Wie lässt sich die Wertschätzung gegenüber des Influencers verdeutlichen?
Welchen Mehrwert hat der Influencer durch die Vermarktung eines Produktes / einer Marke?

Bei der eigentlichen Kontaktaufnahme ist es wichtig, im Voraus zu klären, wer im Unternehmen den Kontakt zu den Influencer aufbaut und dauerhaft pflegt, die die erste Ansprache verläuft, über welchen Kanal.

Insgesamt bietet das Influencer Marketing eine gute Möglichkeit, eine große und zur Marke bzw. zum Produkt passende Zielgruppe zu erreichen, an die man auf herkömmlichen Wegen eher schwer rankommt. Mit Hilfe des Influencer Marketings lässt sich die Community des Influencer leichter überzeugen als durch die Eigenvermarktung durch Unternehmen oder Agenturen. Der Influencer sollte allerdings unbedingt zum Produkt oder zu der Marke passen, um möglichst effektiv werben zu können und eine negative Resonanz seiner Community zu verhindern.

Beispiele für erfolgreiches Influencer Marketing:

1. Red Bull trifft auf Mark McMorris bei Snapchat

Der kanadische Snowboarder nahm seine Fans und Follower via Snapchat zu einem Extremsport Tag mit. Für Red Bull wurde diese Aktion zu einem vollen Erfolg. Das Beispiel verdeutlicht, wie wichtig es ist, dass der Influencer sich mit der Marke identifizieren kann.

beispiel_influencer_marketing_redbull_snapchat

2. Techniker Krankenkasse trifft Le Floid bei YouTube

In der Kampagne mit der Techniker Krankenkasse erzählt der YouTube Star Le Floid von seinem Traum, Arzt zu werden sowie von einem Unfall mit dem Rad, der seinen Traum platzen ließ. Die Kampagne wurde zu einem vollen Erfolg. Der Grund: die Geschichte basiert auf einer wahren Begebenheit, weckt Emotionen und ist Authentisch.
beispiel_influencer_marketing_tk_lefloid

Weitere Beiträge zum Thema Influencer Marketing:

Jetzt kostenlos testenPresseverteiler PR-Gateway für weitreichende Veröffentlichung von Online-Pressemitteilungen

Sie benötigen mehr Hilfe? Wir sind für Sie da: kundenservice_pr-gateway_de

Das könnte Sie auch interessieren:

Online-Pressemitteilung – Acht Tipps für den Aufbau einer erfolgreichen Pressemitteilung im Web 2.0

Mit den Medien des Web 2.0 sind viele neue Möglichkeiten entstanden Pressemitteilungen direkt zu veröffentlichen. Auf Presseportalen, Social News Portalen und in Social Communities können Unternehmen und Agenturen Online-Pressemitteilungen selbst publizieren. Damit haben sie die Möglichkeit die Veröffentlichung und Steuerung von Unternehmens- und Produktinformationen selbst in die Hand zu nehmen und sowohl Medienkontakte also auch…

PR Tipp: Online-PR Jahresplanung

In kleinen Schritten zum großen Erfolg Sie wollen auch 2015 Gesprächsthema sein und Ihr Unternehmen Ihre Angebote und Dienstleistungen wirkungsvoll im Internet positionieren? Alles was Sie dazu brauchen, ist eine strategische Online-PR Jahresplanung! Planen Sie wichtige Unternehmenstermine und setzen Sie frühzeitig die Eckpfeiler für Ihre Online-PR Arbeit. Online-Seminar: „Online-PR Planung 2015 – So starten Sie…

Mit Online-PR erfolgreich Kundenbeziehungen aufbauen

So entwickeln Sie viele Touchpoints für Ihre Kunden und stärken die Reputation Ihres Unternehmens Das Thema Touchpoints gewinnt für die Online-PR zunehmend an Relevanz. Touchpoints sind Berührungspunkte, an denen Unternehmen und Zielgruppen zusammentreffen. Die Online-PR bietet viele wirkungsvolle Möglichkeiten, zusätzliche Touchpoints zu schaffen. So können sich Unternehmen im Rahmen des Content Marketings als kompetente Ansprechpartner…
Bitte bewerten Sie diesen Beitrag
[Gesamt: 1 Durchschnitt: 5]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.