Linkbuilding: Was sind DoFollow & NoFollow Links?

Bitte bewerten Sie diesen Beitrag
[Gesamt: 0 Durchschnitt: 0]

Was sind DoFollow & NoFollow Links?
Was sind DoFollow & NoFollow Links?

DoFollow Links und NoFollow Links sind wichtige Begriffe der Suchmaschinenoptimierung.

Suchmaschinen scannen in regelmäßigen Abständen Websites mit Bots, sogenannten Crawlern. Dabei erfassen sie nach über 250 verschiedenen Kriterien Daten, mit deren Hilfe eine Website einer bestimmte Position in den Suchmaschinenergebnissen zugewiesen wird. Unter anderem ist hierfür die Quantität und Qualität der ein- sowie ausgehenden Links relevant.

DoFollow Links

Ein DoFollow Link erlaubt es Crawlern, dem Link auf die verwiesene Seite zu folgen und wiederum deren Daten zu erfassen und zu indexieren.

Ein DoFollow Link sieht beispielsweise so aus:

<a href=“http://www.prgateway.de“>Beispiel</a>

Suchmaschinen haben die Anzahl eingehender DoFollow Links lange Zeit als eines der wichtigsten Indizien für qualitativ hochwertigen Content angesehen: Je mehr DoFollow Links auf eine Seite verweisen, desto relevanter und hochwertiger muss der dortige Content sein. In Folge dessen kam es zu massivem Link-Spamming. Zahlreiche Agenturen und Unternehmen haben bis zu hunderte neue Websites erstellt, deren einziger Zweck die Platzierung von Links war. Daneben wurden, oftmals ungeachtet des eigentlichen Themenfeldes, überdurchschnittlich viele Links in Foren, auf fremden Webseiten und in Online Pressemeldungen platziert.

Dadurch sank zwangsläufig die Genauigkeit und Benutzerfreundlichkeit der Suchmaschinen. Nicht die relevantesten Inhalte wurden zuerst angezeigt, sondern die Seiten mit den meisten eingehenden Links. 2005 nahm Google deshalb weitreichende Änderungen am hauseigenen Suchmaschinen-Algorithmus vor: Eingehende Links spielten fortan eine geringere Rolle bei der Bewertung einer Website und NoFollow Links wurden eingeführt. So sollte Link-Spamming nach und nach eingedämmt und die Suchmaschinenergebnisse wieder relevanter werden.

NoFollow Links

NoFollow Links signalisieren Crawlern, die verwiesene Seite nicht zu besuchen.

Ein NoFollow Link kann beispielsweise so aussehen:

<a href=“http://www.prgateway.de“ rel=“nofollow“>Beispiel</a>

NoFollow Links sollten durch ihre Einführung ein natürliches Linkbuilding forcieren. Webseiten, deren einziger Zweck das Linkbuilding durch DoFollow-Links war, verloren so an Relevanz. Auch die Seiten, die ihre eingehenden Links vornehmlich durch derartige Suchmaschinenmanipulation generierten, wurden in den Suchmaschinen fortan deutlich schlechter gelistet und gezwungen, auf ein natürliches Linkbuilding zu setzen.

Natürliches Linkbuilding

Dieses natürliche Linkbuilding ist auch heute noch ein entscheidendes Kriterium bei der Indexierung einer Website. Google und Co. gehen davon aus, dass eine Seite nicht nur für Sie vorteilhafte DoFollow, sondern auch neutrale NoFollow Links generiert.

Daher sollten Sie darauf achten, regelmäßig auch NoFollow Links auf anderen aber auch Ihrer eigenen Website zu platzieren. Neben dem Posten in Foren, der eigenen Website oder dem Austausch mit anderen Bloggern, eigenen sich hierfür auch Veröffentlichungen auf kostenlosen Online-Presseportalen, da dort fast ausschließlich NoFollow Links gesetzt werden.

 

Jetzt kostenlos testenPresseverteiler PR-Gateway für weitreichende Veröffentlichung von Online-Pressemitteilungen

Sie benötigen mehr Hilfe? Wir sind für Sie da: kundenservice_pr-gateway_de

Das könnte Sie auch interessieren:

Neukundengewinnung mit Online-PR: Wie Online-Pressemitteilungen den Weg zum Kunden ebnen

Mit Hilfe des Social Webs bestehen für Unternehmen neue Möglichkeiten, Interessenten zu erreichen. Um aktuelle Informationen zu kommunizieren, eignen sich besonders Online-Pressemitteilungen. Mit Hilfe von Online-Pressemitteilungen ist es somit möglich, auch andere Zielgruppen zu erreichen als es mit einer klassischen Pressemitteilung möglich ist. Daher können mit Hilfe von Online-PR auch Neukunden gewonnen werden.

15 Tipps zur Gewinnung von Twitter-Followern

Der bekannteste Mikroblogging-Dienst, Twitter, ist als Kommunikationskanal für Unternehmen zu einem effektiven Instrument geworden. Beim erfolgreichen Einsatz von Twitter ist vor allem die Anzahl der Follower wichtig, die Nachrichten (Tweets) des eigenen Accounts abonniert haben. Um die Bekanntheit des Unternehmensprofils zu erhöhen, ist es wichtig, viele Follower zu finden und dauerhaft zu binden.

PR Tipp: Online-PR Jahresplanung

In kleinen Schritten zum großen Erfolg Sie wollen auch 2015 Gesprächsthema sein und Ihr Unternehmen Ihre Angebote und Dienstleistungen wirkungsvoll im Internet positionieren? Alles was Sie dazu brauchen, ist eine strategische Online-PR Jahresplanung! Planen Sie wichtige Unternehmenstermine und setzen Sie frühzeitig die Eckpfeiler für Ihre Online-PR Arbeit. Online-Seminar: „Online-PR Planung 2015 – So starten Sie…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst und behandeln Ihre Daten vertraulich.

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und willige ein. (Sie können die Zustimmung jederzeit widerrufen.)

Themendatenbank und Presseportalreport 2019

NewsRadar® X Medienbeobachtung

Folgen Sie uns

Sprechen Sie uns an

Telefon: +49 2181 7569-277, E-Mail: kundenservice