5 Tipps wie Sie Pinterest erfolgreich für Ihre Online-PR nutzen

Nutzen Sie Pinterest für Ihre erfolgreiche Online-PR
© Adenion GmbH 2013

Auf dem sozialen Netzwerk Pinterest liegt das Augenmerk auf visueller Kommunikation. Denn hier können Nutzer Bilder-Kollektionen mit Beschreibung an virtuelle Pinnwände heften. Da Bilder, Grafiken und Fotos auf besonders viel Anklang bei den Zielgruppen stoßen, bietet Pinterest  viele interessante Möglichkeiten für Ihre erfolgreiche Unternehmenskommunikation. User interagieren auf Pinterest wesentlich häufiger mit Unternehmen  als auf anderen Social Media. Dies zeigt eine Infografik von wishpond. 43 Prozent der Pinterest-Nutzer sind mit Marken verbunden. Das ist erheblich mehr als auf Facebook oder Twitter. Welche Chancen Pinterest für Ihre Online-PR eröffnet und wie Sie die Plattform für Ihr Unternehmen optimal nutzen, erfahren Sie in den folgenden 5 Tipps.

Tipp 1: Diese visuellen Inhalte eignen sich für Pinterest
Besonders Infografiken und Produktfotos stoßen auf Pinterest auf große Resonanz. Dabei ist besonders auffällig: Bilder die Produktpreise beinhalten erhalten 36 Prozent mehr „Gefällt mir“-Angaben als andere Inhalte. Haben Sie also keine Scheu, Ihre Angebote mit den passenden Preisen zu versehen. Öffnen Sie die Türen zu Ihrer Unternehmenswelt und veröffentlichen Sie Ihre Pressebilder. Machen Sie aber auch Screenshots von Ihrem Newsletter, Whitepapern oder Fachbeiträgen und nutzen Sie auch Abbil-dungen Ihrer Präsentationen, binden Sie Links ein, um Ihre Follower auf Ihre Website zu locken. Erstellen Sie mehrere Pinnwände zu unterschiedlichen Themen und ordnen Sie Ihre Grafiken, Bilder und Screenshots den jeweiligen Pinnwänden zu. Lassen Sie Ihrer Kreativität freien Lauf. Mit der Zeit bekommen Sie ein stetig besseres Gefühl dafür, was bei Ihrer Community besonderen Anklang findet.

Tipp 2: Nutzen Sie das virale Potential von Pinterest
Durchschnittlich halten User sich bei ihrem Besuch 1 Stunde und 17 Minuten auf dem Netzwerk auf. 83,9 Prozent ihrer Zeit verbringen Sie damit Inhalte auf Ihre Pinnwände zu pinnen. Dabei handelt es sich bei 80 Prozent aller Pins um weiter geteilte Fremdinhalte. Das bedeutet: Pinterest hat ein besonders hohes virales Potential. Werden Sie zunächst selber auf dem Netzwerk aktiv, um das virale Potential für Ihre Online-PR zu nutzen. Bewerten Sie Pins Ihrer Zielgruppen mit „Gefällt mir“-Angaben oder verfassen Sie einen Kommentar. Integrieren Sie passende Pins von anderen Pinterest-Nutzern in Ihren Pinnwänden und machen Sie so auf Ihr Unternehmen und Ihre visuellen Inhalte aufmerksam.

Tipp 3: Nutzen Sie Hashtags in der Bildbeschreibung
Der besondere Vorteil für Unternehmen auf Pinterest: Fotos, Bilder und Infografiken sind auch nach längerer Zeit noch leicht auffindbar. Denn die Pinnwände verlieren nicht an Newswert und werden konstant auf Ihrem Profil angezeigt. So finden die User Ihre Inhalte auch noch nach Wochen. Um eine maximale Sichtbarkeit und Reichweite Ihrer visuellen Inhalte auf dem Netzwerk zu garantieren, nutzen Sie Hashtags in der Bildbeschreibung. Dann gelangen auch Pinterest-Nutzer über die Suchfunktion auf dem Netzwerk auf Ihrer Seite. Fügen Sie auch den Link zu Ihrer Website oder in die Bildbeschreibungen ein. So weiß der interessierte Betrachter sofort, wo er zusätzliche Informationen zu Ihren Inhalten finden kann. So lenken Sie mit Pinterest mehr Besucher auf Ihre Website.

Tipp 4: Machen Sie Ihr Profil zu einem wichtigen Anlaufpunkt für Informationen
Pinterest bietet Unternehmen die Möglichkeit, sich als eine Autorität in der eigenen Branche zu etablieren. Erstellen Sie Pinnwände, die nützliche und relevante Informationen für Ihre Follower bereithalten. Dabei ist es nicht nötig alle Inhalte selber zu produzieren. Re-pinnen Sie fremde Inhalte die Sie selber hilfreich finden und versorgen Sie so Ihre Community mit wertvollen Informationen. Prüfen Sie aber immer die Quelle dieser Bilder, Grafiken und Screenshots. Denn für Ihre Follower ist der  Urheber bei einem Re-Pin immer ersichtlich. Teilen Sie deshalb nur Inhalte von vertrauenswürdigen Quellen weiter. So wird Ihr Profil für Ihre Community zu einem wichtigen Anlaufpunkt für relevante Informationen aus der Branche

Tipp 5: Veröffentlichen Sie regelmäßig und weitreichend
Ihre Community möchte stetig mit Neuigkeiten über Ihr Unternehmen versorgt werden. Deshalb veröffentlichen Sie regelmäßig und weitreichend. Halten Sie Ihre Pinnwände aktuell. Nur wenn Sie konstant mit Ihren Followern kommunizieren, verankern Sie sich mit Ihren Botschaften in den Köpfen der Zielgruppen und bleiben im Gespräch. Um möglichst viele Zielgruppen zu erreichen und eine maximale Reichweite und Sichtbarkeit Ihre Unternehmensnews in den Suchmaschinen zu erzielen, ist eine weitreichende und regelmäßige Veröffentlichung Ihrer Inhalte maßgeblich. Allerdings kostet das manuelle Einstellen auf den verschiedenen Plattformen viel Zeit. Mit dem Social Media Manager von PR-Gateway können Sie Ihre Bildverwaltung automatisieren. Geben Sie Ihre Zugangsdaten einmal ein und veröffentlichen Sie Ihre visuellen Inhalte inklusive Bildbeschreibungen auf Ihrer Pinterest-Pinnwand und auf vielen weiteren Social Media wie Facebook, Twitter, Google+ und XING.

Melanie Tamble
Geschäftsführerin at ADENION GmbH
Expertin für Content Marketing, Online PR und Social Media. Autorin und Bloggerin. Gründerin und geschäftsführende Gesellschafterin der ADENION GmbH.

Die Online-Dienste der ADENION GmbH unterstützen Unternehmen und Agenturen bei der täglichen Kommunikationsarbeit in den digitalen Medien.
PR-Gateway, Blog2Social und CM-Gateway ermöglichen eine einfache und schnelle Verteilung von Pressemitteilungen, Social Media News, Blogartikeln, Bildern und Dokumenten an Presseportale, Blogs, Newsdienste und Social Media. Mit Influma bietet die ADENION ein Recherche und Analyse-Tool für Content und Influencer Marketing.
Melanie Tamble on sabtwitterMelanie Tamble on sabpinterestMelanie Tamble on sabinstagramMelanie Tamble on sabgoogleMelanie Tamble on sabfacebookMelanie Tamble on sabemail
Tags: , , ,