Online-PR: 6 SEO-Tipps für mehr Sichtbarkeit Ihrer Pressetexte

Erfolgreiche SEO-Arbeit mit Online-PR Teil 1

Steigern Sie mit Suchmaschinenoptimierung die Sichtbarkeit Ihrer Online-PR Kampagnen

Die Informationsrecherche im Internet startet fast immer in einer Suchmaschine. Suchmaschinen wie Google, bing und Yahoo entwickeln sich daher zu einem wichtigen Instrument der Online-PR, um Zielgruppen mit den Unternehmensinformationen direkt zu erreichen. Mit einigen einfachen Tricks der Suchmaschinenoptimierung lässt sich die Sichtbarkeit und Auffindbarkeit der eigenen Inhalte im Web steigern und das Ranking in den Suchmaschinen verbessern

SEO-Grundlagen: Welche Bedeutung Suchmaschinen für die Online-PR haben
Die Informationsrecherche beginnt heute fast immer in einer Suchmaschine. Für rund 70 Prozent der Konsumenten und sogar 95 Prozent der B2B-Entscheider ist die Suchmaschine die erste Anlaufstelle auf der Suche nach Produkten und Dienstleistungen sowie nach Geschäftspartnern und Lieferanten. Auch 99 Prozent der Journalisten starten ihre Artikelrecherche in einer Suchmaschine. Wer im Internet sichtbar sein will und gefunden werden möchte, muss in den Suchmaschinen präsent sein. Da 80 Prozent der Internetnutzer nur die ersten vier bis fünf Ergebnisseiten betrachten, ist eine hohe Platzierung in den Suchmaschinen von besonderer Bedeutung. Die richtigen SEO-Maßnahmen unterstützen Unternehmen dabei, mit ihren Online-PR Kampagnen auf die Top-Positionen von Google und Co. zu gelangen und die Sichtbarkeit und Auffindbarkeit ihrer Inhalte signifikant zu verbessern.

6 SEO-Tipps: Die wichtigsten Maßnahmen der Suchmaschinenoptimierung

1.    Relevante Inhalte: Suchmaschinen lieben Text. Besonders aktuelle und qualitativ hochwertige Inhalte haben einen positiven Effekt auf das Ranking in den Suchmaschinen. Zudem suchen die Menschen häufig nach nützlichen Informationen, die ihre Fragen beantworten und ihnen Lösungen für ihre Probleme bieten. Die Bereitstellung relevanter Inhalte verbessert somit zusätzlich die Auffindbarkeit der Unternehmensinformationen.

2.    Struktur der Inhalte: Suchmaschinen können übersichtlich strukturierte Inhalte einfacher und vor allem effizienter indexieren. Die Aufteilung in Abschnitte und Zwischenüberschriften verbessern zudem die Lesbarkeit der Unternehmensinformationen für Interessenten und Kunden.

3.    Schlagwörter (Keywords): Themenrelevante Keywords dienen dazu, einen Text entsprechenden Suchanfragen in Google und Co. zuzuordnen. Denn nur was gesucht wird, kann auch gefunden werden. Besonders eignen sich Schlüsselwörter aus der Alltagssprache der Zielgruppen.

4.    Hyperlinks und Ankertexte: Unternehmen können Links in ihre Inhalte einbinden, um Interessenten und Kunden auf weiterführende Informationen zu lenken. Ankertexte ermöglichen es, die entsprechenden Hyperlinks sinnvoll zu beschreiben, um interessierten Lesern einen Hinweis auf das Ziel zu geben. Außerdem lassen sich Ankertexte ebenfalls mit themenrelevanten Keywords füllen, um die Sichtbarkeit der Unternehmensinformationen weiter zu verbessern.

5.    Bilder und Videos: Mit multimedialen Elementen wie Bilder, Grafiken und Videos können Unternehmen für Interessenten und Kunden zusätzliche Leseanreize in ihren Online-PR Kampagnen schaffen. Doch auch für die Suchmaschinenoptimierung spielen Bilder und Videos eine entscheidende Rolle. Denn Google und Co. indexieren multimediale Formate gesondert vom Rest des Textes. Besonders die Bild- und Videobeschreibungen sind Ziel der Suchmaschinen und fördern eine bessere Sichtbarkeit im Internet.

6.    Regelmäßig und weitreichend aktuelle Inhalte veröffentlichen: Aktualität ist ein wichtiger Faktor der Suchmaschinenoptimierung, da Google und Co. aktuellere Inhalte häufiger indexieren als ältere Informationen. Eine weitreichende Veröffentlichung der Unternehmensinformationen auf Presseportalen und in Social Media ermöglicht den Suchmaschinen eine Mehrfacherfassung der Inhalte. So lässt sich die Sichtbarkeit der Informationen signifikant verbessern.

Die Online-Pressemitteilung als optimales Online-PR Medium der Suchmaschinenoptimierung
Die Online-Pressemitteilung bietet ein ideales Nachrichten-Format, um die wichtigsten Kriterien der Suchmaschinenoptimierung zu unterstützen und die einzelnen SEO-Instrumente effizient miteinander zu verknüpfen. So informiert die Pressemitteilung traditionell über aktuelle Nachrichten und Neuheiten. Zudem besteht eine Online-Pressemitteilung aus redaktionellen Inhalten, die für die Suchmaschinen und potentielle Kunden gleichermaßen gut lesbar sind. Für eine bessere Sichtbarkeit in den Suchmaschinen lassen sich themenrelevante Keywords und Ankertexte in die Pressemeldungen einbinden. Zusätzlich ermöglicht die Online-Pressemitteilung die Veröffentlichung abwechslungsreicher Formate, wie Bilder und Videos, die ebenfalls die Suchmaschinenoptimierung unterstützen.

In der Serie „Erfolgreiche SEO-Arbeit mit Online-PR“ erfahren Sie, was sich hinter den einzelnen Instrumenten im Detail verbirgt und wie Sie diese effizient für die Unternehmenskommunikation im Internet nutzen können. Teil 2 erläutert Ihnen, welche Bedeutung relevante Inhalte für die Suchmaschinenoptimierung haben und wie Sie mit einer durchdachten Struktur Ihre PR-Texte  effektiv für die Suchmaschinen vorbereiten.

Bildrechte liegen bei: ©iStockphoto.com / ©aluxum



Weitere grundlegende Informationen über das Thema SEO mit Online-PR erhalten Sie im kostenlosen Whitepaper „SEO-PR: Online-PR als Suchmaschinenstrategie“.

Rufen Sie das Whitepaper jetzt hier kostenlos ab:





Michael Schirrmacher
Online-PR- und Social Media Manager at ADENION GmbH
Nach seinem erfolgreich abgeschlossenen Studium zum Online-Redakteur an der Fachhochschule Köln begann Michael Schirrmacher ein 18-monatiges Volontariat im Bereich Online-PR und Social Media bei der ADENION GmbH. Seit über drei Jahren verantwortet er nun die Unternehmenskommunikation als leitender PR- und Social Media Manager.
Tags: , , , , , , , , , , , , ,