Was ist eigentlich: ein Presse-Clipping?

Letzte Aktualisierung am 11.04.2014

background with different torn newspapers and magazines

Mit einem Presse-Clipping ermitteln Sie das über die Medien vermittelte Bild eines Unternehmens in der Öffentlichkeit.
© ronstik – Fotolia.com

Ein Presse-Clipping ist die Zusammenstellung der aktuell in den Medien veröffentlichten Berichte zu einem bestimmten Thema bzw. zu einem Unternehmen. Das Presse-Clipping ist Teil der Medienbeobachtung (Monitoring). Ein Presse-Clipping kann sowohl für Printmedien als auch für Online-Medien erfolgen. Je nach Bedarf wird ein Presse-Clipping täglich, wöchentlich oder monatlich angefertigt. So kann ein Presse-Clipping dazu beitragen, das über die Medien vermittelte Bild des Unternehmens in der Öffentlichkeit zu ermitteln.

Presse-Clipping von Printmedien
Bei der Beobachtung von Printmedien werden Zeitungsausschnitte aus Tages- und Wochenzeitungen, Publikumszeitschriften, Anzeigenblätter, Special-Interest-Zeitschriften sowie Fach- und Kundenzeitschriften gesammelt. Der Originalartikel wird dabei zusammen mit einem Mediendatenblatt archiviert. Auf dem Mediendatenblatt sind Angaben zum Medium wie Publikationsname, Erscheinungsdatum, Medienart, Seiten-Platzierung und Reichweite zu finden.

Presse-Clipping von Online-Medien
Bei der Beobachtung von Online-Medien wird auf Websites, Blogs, Foren und sozialen Netzwerken nach Beiträgen recherchiert. Die im Internet gefundenen Beiträge werden mit weiteren Informationen wie Quelle, Datum und Reichweite der Veröffentlichung archiviert.

Kostenpflichtige Clipping-Dienste
Da die Medienbeobachtung sehr aufwendig ist, helfen spezielle Dienstleister und PR-Agenturen, Presse-Clippings anzufertigen. Spezialisierte Dienstleister sind beispielsweise Landau Media, Observer, Ausschnitt Medienbeobachtung, Cision oder die Meltwater Group. Die Gebühren für das Presse-Clipping setzten sich meist aus einem monatlichen Grundbetrag und den Kosten für jeden Suchtreffer zusammen. Diese Anbieter recherchieren dann kontinuierlich die Medienpräsenz von bestimmten Suchbegriffen oder Themen und dokumentieren die Veröffentlichungen.

Kostenlose Recherche-Dienste für Online-Medien
Für die Recherche nach veröffentlichten Beiträgen in Online-Medien stehen auch kostenlose Tools wie Web-Alerts, Nachrichten-Alerts und Blogsuchmaschinen zur Verfügung. Bei Web-Alerts wie die von  den Anbietern Google oder Yahoo legt der Nutzer Schlüsselbegriffe fest, nach denen das Internet durchsucht wird. Erscheint einer der Begriffe auf Webseiten, in Nachrichten oder in Blogs wird der Nutzer informiert. Nachrichten-Alerts sind Nachrichten-Webseiten, die eine Volltextsuche in mehreren hundert Nachrichtenquellen ermöglichen. Über Blogsuchmaschinen, wie beispielsweise die Google Blogsuche kann man Millionen von Blogs nach bestimmten Begriffen durchsuchen. Die Suchergebnisse werden direkt nach der Eingabe des Suchbegriffs angezeigt.

Clipping für Pressemitteilungen auf Presseportalen
Für eine einfache Suche nach veröffentlichten Pressemitteilungen auf  Online-Presseportalen bietet der Presseverteiler-Dienst PR-Gateway ein spezielles Clipping-Modul an. Die über den Presseverteiler-Dienst PR-Gateway veröffentlichten Pressemitteilungen werden über das Clipping-Modul in einem Link Report aufgelistet. Der Link Report zeigt an, wann und auf welchen Portalen die Pressemitteilung veröffentlicht wurde. Außerdem ermittelt der Link Report die Ergebnisse der sieben bekanntesten Suchmaschinen, wie beispielsweise Google und Yahoo und zeigt die Trefferliste für die Pressemeldung an. So unterstützt das Modul das Clipping der veröffentlichten Pressemeldungen im Internet.

1Erfahren Sie in der Sichtbarkeitsstudie 2014, welches Potenzial in der Öffentlichkeitsarbeit mit Online-Pressemitteilungen steckt.

>> zur Studie

Ziel eines Presse-Clippings
Das Presse-Clipping zielt darauf ab, die aktuelle Medienberichterstattung und das eigene Bild in der Öffentlichkeit zu beobachten, um es bei Bedarf positiv beeinflussen zu können. Für eine umfassende Marktbeobachtung ist es auch sinnvoll, Berichte aus der Branche und Wettbewerbern zu beobachten. So ist es dem Unternehmen möglich, nicht nur das eigene Bild in der Öffentlichkeit, sondern auch Entwicklungen zu beobachten und darauf zu reagieren.

Bei der großen Anzahl und Vielfalt der Medien ist die kontinuierliche Recherche der Medienpräsenz nach relevanten Beiträgen für PR-Verantwortliche besonders wichtig. Die gesammelten Clippings der veröffentlichten Beiträge können zu einem Pressespiegel zusammengestellt und für eine Bewertung der Pressearbeit und somit zur Erfolgskontrolle genutzt werden. Daher ist ein Presse-Clipping ein wichtiger Teil der Medienbeobachtung und für eine effektive Pressearbeit unabdingbar.

Weitere Artikel zu diesem Thema

Online-PR Glossar: Folgende Begriffe sollten Sie für eine erfolgreiche PR-Arbeit im Web 2.0 kennen

Online-PR 3.0 – Nehmen Sie Ihre Veröffentlichungen selbst in die Hand

Michael Schirrmacher
Online-PR- und Social Media Manager at ADENION GmbH
Nach seinem erfolgreich abgeschlossenen Studium zum Online-Redakteur an der Fachhochschule Köln begann Michael Schirrmacher ein 18-monatiges Volontariat im Bereich Online-PR und Social Media bei der ADENION GmbH. Seit über drei Jahren verantwortet er nun die Unternehmenskommunikation als leitender PR- und Social Media Manager.