Best Practice Online-Pressemitteilung

11.595,21 Euro für 11 Kilo Kekse von Ursula Martens (Wortkind)

Die Internet-Community hat die beste Online-Pressemitteilung gewählt. Die Online-Pressemitteilung „11.595,21 Euro für 11 Kilo Kekse – und das ist auch gut so“  von Ursula Martens (Wortkind) belegt den ersten Platz. Erfahren Sie, welcher Herausforderung sich die Verfasserin stellte und was die Online-Pressemitteilung  zu einem Best Practice Beispiel macht.


Die Herausforderung
„Anlass des Textes war die Übergabe eines Spendenschecks. Das ist erst einmal nichts Ungewöhnliches. Doch das Besondere sind die Hintergründe der Aktion. Zunächst ist da die Idee der SEO-Backstube. Dann kam die Umsetzung mit modernsten Mitteln: Website, Fanpage bei Facebook, Spenden einzahlen per Internetbezahlsystem und Teilen der Aktion in den sozialen Netzwerken. Und die Leser sollten etwas über die Aufgaben der Stiftung erfahren. Selbst die Übergabe des Spendenschecks fand unter besonderen Bedingungen statt: An den Gründer der Stiftung und an dem Ort, an dem das Geld eingesetzt wird. All das wollte ich für den Leser nachvollziehbar und leicht verständlich aufbereiten.“  (Ursula Martens, Wortkind)


Das Ergebnis
Zitate für mehr Authentizität
Das ist Ursula Martens auch gelungen. Denn die Online-Pressemitteilung ist in einer verständlichen Sprache geschrieben und überzeugt mit einer freundlichen Tonalität und einer sympathischen Zielgruppenansprache. Die Worte der Kampagnen-Organisatorin Janina Schmitt lockern den Text auf und gestalten ihn spannend, anschaulich und lebendig. Die Online-Pressemitteilung wirkt authentisch. Denn Janina Schmitt berichtet aus erster Hand von der Übergabe der Spendengelder und deren Einsatz: Den Bau eines Treppenlifts für den Irmengard-Hof, eine psychosoziale Nachsorgeeinrichtung.


Nach der Kampagne ist vor der Kampagne
Die Leser erfahren direkt in der Überschrift vom Erfolg der Spenden-Aktion. Zusätzlich berichtet die Online-Pressemitteilung über wichtige Meilensteine der Kampagne und den Einsatz der Spendengelder. Denn nach der Kampagne ist vor der Kampagne. So nutzt die Verfasserin die Gunst der Stunde, um die Zielgruppen auf eine Folge-Veranstaltung aufmerksam zu machen. Der Leser weiß: Im nächsten Jahr wird es eine ähnliche Spenden-Aktion mit vielen Überraschungen geben. Das weckt Neugierde und erzeugt Aufmerksamkeit. Im besten Fall hat der Veranstalter jetzt schon neue Teilnehmer für die kommende Spenden-Aktion gewonnen.


Ankertexte führen zu Hintergrundinformationen
Nicht nur inhaltlich sondern auch technisch ist die Online-Pressemitteilung gut aufgebaut. Hyperlinks und Ankertexte bieten den Zielgruppen  relevante Hintergrundinformationen. Schon im ersten Absatz der Online-Pressemitteilung findet sich ein Ankertext. Dieser leitet den Leser auf die Internetpräsenz der SEO-Backstube. Hier werden die Idee der Spendenaktion sowie die Björn-Schulz-Stiftung vorgestellt. Der Besucher erfährt, wer die Bäckerinnen sind und welche Keks-Sorten versteigert wurden. Ein weiterer Ankertext führt auf die Webseite der Björn-Schulz Stiftung. So haben Interessierte die Möglichkeit, näheres über die Stiftung zu erfahren. Bei beiden Ankertexten ist klar, wohin sie führen. Denn die Link-Ziele sind gut beschrieben und stehen so in einem relevanten Zusammenhang zum Text.


So verfasst Ursula Martens Ihre Online-Pressemitteilungen
„Keywords sind ein wichtiger Bestandteil meiner Online-Pressemitteilungen. Häufig wollen Kunden eine Website, ein neues Produkt oder eine Leistung bekannt machen. Dann recherchiere ich passende Suchwörter und stimme den gesamten Text auf diese Suchwörter ab – von der Überschrift bis zur Bild-Unterschrift.“ (Ursula Martens, Wortkind)

JO

7 Tipps für spannende Online-Pressemitteilungen
Das Internet hat die Kommunikationswelt verändert. Nicht nur die Kommunikationsmedien, sondern auch die Kommunikationsinstrumente haben sich geändert. Bestes Beispiel dafür ist die Pressemitteilung. Über die Veröffent-lichung von Pressemeldungen auf Presseportalen stehen Neuigkeiten und Informationen unmittelbar im Internet öffentlich zur Verfügung. Über die Suchmaschinen erreicht die Online-Pressemitteilung nicht nur Medienkon-takte, sondern auch Kunden und Interessenten direkt. Die Online-Pressemitteilung wird damit zu einem ganz eigenständigen Kommunikati-onsinstrument. Daraus ergeben sich auch ganz neue Möglichkeiten für die inhaltliche und formelle Gestaltung.


Erfahren Sie im Leitfaden, wie Sie Ihre Online-Pressemitteilungen zu einem wirkungsvollen Informations-Instrument für Kunden, Medien und Interes-senten entwickeln.

Jetzt Whitepaper kostenlos abrufen

Melanie Tamble
Geschäftsführerin at ADENION GmbH
Expertin für Content Marketing, Online PR und Social Media. Autorin und Bloggerin. Gründerin und geschäftsführende Gesellschafterin der ADENION GmbH.

Die Online-Dienste der ADENION GmbH unterstützen Unternehmen und Agenturen bei der täglichen Kommunikationsarbeit in den digitalen Medien.
PR-Gateway, Blog2Social und CM-Gateway ermöglichen eine einfache und schnelle Verteilung von Pressemitteilungen, Social Media News, Blogartikeln, Bildern und Dokumenten an Presseportale, Blogs, Newsdienste und Social Media. Mit Influma bietet die ADENION ein Recherche und Analyse-Tool für Content und Influencer Marketing.
Melanie Tamble on sabemailMelanie Tamble on sabfacebookMelanie Tamble on sabgoogleMelanie Tamble on sabinstagramMelanie Tamble on sabpinterestMelanie Tamble on sabtwitter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Folgen Sie uns

Sprechen Sie uns an

Telefon: +49 2181 7569-277, E-Mail: kundenservice
Blogparade Alle Jahre wieder – kreative Marketing-Ideen für Weihnachten #AdenionXmas2016

Online-PR Blog abonnieren

Vielen Dank für Ihr Interesse an unserem Blog.

Sie haben eine E-Mail an die Adresse erhalten, die Sie in Ihrer Anmeldung benannt haben.
Sie finden in der E-Mail einen Bestätigungslink. Erst nach Klick auf diesen Link wird Ihr Abonnement aktiviert.

Hier erhalten Sie einige wichtige Hinweise zum Datenschutz.