Bessere Texte schreiben mit dem Textanalyse Tool

Bessere Texte schreiben mit dem Textanalyse Tool

Sind Eure Texte fit fürs Internet? Ein neues Tool, welches ich Euch im Rahmen der #toolparade von Zielbar gerne vorstelle, zeigt, wie Blogbeiträge noch besser werden können.

Das persönliche Wording kann die Lesbarkeit beeinträchtigen

Für einen guten Blogbeitrag braucht es mehr als eine gute Idee. Ich bin schon oft in die Füllwörter-Falle getappt, ohne es zu merken. Nach jahrelangem Bloggen bin ich für meine eigenen Textschwächen oft betriebsblind – besonders wenn ich über eines meiner Lieblingsthemen schreibe, für das sich unbemerkt ein bestimmtes Wording eingeschlichen hat. Geringe Lesbarkeit durch verschachtelte Sätze, schlecht positionierte Keywords oder kleine Tippfehler in Links fallen mir deshalb beim Korrekturlesen nicht sofort auf. Ein thematisch spannender Beitrag kann durch solche Schwächen schnell den Leser verlieren. Was also tun? Noch penibler Korrektur lesen und damit wertvolle Zeit verlieren?
Weil ich meine Zeit lieber nutzen will, um Ideen für neue Texte zu sammeln, ist mein neues Lieblingstool das Textanalyse Tool von PR-Gateway, mit dem ich Blogbeiträge und andere Online-Texte überprüfen lassen kann. Es leistet schnell und unkompliziert Abhilfe, wo meine eigenen Augen Optimierungsbedarf übersehen.

Keywords, Füllwörter, Phrasen: Was in meinen Text gehört, und was nicht

Das Tool überprüft meine Keywords, analysiert ihre Position sowie Anzahl im Text und in der Überschrift und sagt mir, ob ich sie optimal eingesetzt habe. Außerdem unterstützt mich das Tool bei der Optimierung von Online-Texten und zeigt anhand unterschiedlicher Kategorien, ob ein Text verständlich geschrieben ist.
Das Textanalyse Tool erkennt Füllwörter und analysiert zugleich die durchschnittliche Lesezeit, die grammatikalische Lesbarkeit, die Anzahl von Anglizismen und die Funktionalität von Links. Ich kann auf einen Blick sehen, wie hoch die Textqualität meines Beitrages ist und die Lesbarkeit dank nützlicher Hinweise verbessern.

Ergebnis Textanalyse

Textanalyse: Die Textampel zeigt Optimierungsbedarf an. ©ADENION 2016

Das Tool kann jedoch mehr, als Textschwächen zu erkennen: Es zeigt mir Optimierungsvorschläge an und verdeutlicht mit einem einfachen Ampelsystem, wo Texte nachgebessert werden sollten und wo sie gut lesbar sind. Außerdem begründet die Textanalyse ihre Optimierungsvorschläge und erklärt gleichzeitig, warum bestimmte grammatikalische Formen einen Text schwerer lesbar machen und liefert damit nützliche Tipps für die Zukunft. So kann ich meine Blogbeiträge auf klassische Fehler abklopfen und im Handumdrehen nachbessern. Das Tool steht unter http://www.pr-gateway.de/textanalyse kostenlos zur Verfügung und ist einfach zu bedienen. Sobald ich den Text mithilfe von copy und paste in das Analysefenster eingefügt habe, kann er überprüft werden. Es braucht also keine endlosen Korrekturschleifen für einen guten Blogbeitrag.

Nach der Textanalyse: Die Reichweite steigern

Mit der Fertigstellung und Überprüfung eines Beitrages ist seine Geschichte aber noch lange nicht zu Ende. Gute Texte wollen gelesen werden und ihr Publikum finden – und vor allem auch von ihm gefunden werden können -, aber in einer großen Masse von Content herauszustechen, ist schwer. Für Online-Pressemitteilungen, Fachbeiträge, Präsentationen, Whitepaper oder Unternehmensnews nutze ich deshalb PR-Gateway. Der Distributionsdienst ersetzt das mühsame Verbreiten von Mitteilungen über kleine Verteiler oder per Hand. Durch nur einen Klick kann ein Text via PR-Gateway an einen Verteiler versendet werden, der eine Vielzahl von Presse-, Fach- und Themenportalen umfasst. Durch geringen Aufwand wird somit die Reichweite gesteigert und die Produktivität erhöht, denn mit PR-Gateway müssen auch die verschiedenen Portale und Social Media-Kanäle nicht mehr einzeln bespielt werden. Lästige mehrfache Anmeldungen bei verschiedenen Plattformen fallen damit weg. Der Dienst ermöglicht mir die gezielte Auswahl passender Portale sowie Dokumentennetzwerke wie Scribd, Slideshare oder Issuu. Und das zum richtigen Zeitpunkt: Mit PR-Gateway können Veröffentlichungstermine im Voraus geplant werden.
Mithilfe des Dienstes lässt sich beinahe jede Form von Content problemlos und weitreichend verbreiten – ob Pressemitteilung, Veranstaltungstermin oder Social Media Post. Ob Infografik, PR-Bild oder PDF-Dokument. Dank PR-Gateway wird die maximale Aufmerksamkeit erreicht und das Suchmaschinenranking gleichzeitig verbessert. Ergänzt wird PR-Gateway durch die umfassende Möglichkeit zum Reporting, mit dem alle Veröffentlichungsstellen jederzeit übersichtlich nachvollzogen werden können.

Tools für Presseclipping in der Online-PR

9 Tools für die PR-Arbeit

Sarah Hübner
Nach ihrem Studium der Medien- und Sozialwissenschaften in Düsseldorf und Siegen ist Sarah Hübner jetzt zuständig für Online-PR und Social Media der ADENION GmbH.
Tags: , , , ,